ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

PUENTES DE ESPAÑA. Puente del Dragón. Puente Ingeniero Fdez. Casado

  • Fecha de emisión: 25/09/2013
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 74,64 x 28,8 mm (Puente del Dragón) y 40,9 x 57,6 mm (Puente ingeniero Carlos Fernández Casado)
  • Efectos en pliego: 40 (Puente del Dragón) y 16 (Puente ingeniero Carlos Fernández Casado)
  • Valor postal de los sellos: 1 € (Puente del Dragón) y 2 € (Puente ingeniero Carlos Fernández Casado)
  • Tirada: 280.000 de cada motivo

10920131

Die Drachenbrücke (Puente del Dragón) überquert den Fluss Guadaíra im Ort Alcalá de Guadaíra (Sevilla). Sie wurde von den Straßenbauingenieuren José Luis Manzanares und Íñigo Barahona erbaut und am 28. März 2007 eingeweiht. Die Brücke ist 123 m lang und teilt sich in vier lichte Weiten auf, von denen die mittleren über 43 m und die seitlichen über 18,50 m gehen. Sie war eine der ersten figürlichen Brücken der Welt und stellt einen Drachen dar, der aus dem Berg zu Füßen der Burg kommt und den Fluss überqueren will. Ihre Erbauer holten sich Inspiration bei der Architektur Antoni Gaudís und dem Güell Park in Barcelona. Die Brücke wurde aus  Stahlbeton erbaut und mit "Trencadís" - Keramikstücke und traditionelle Kacheln - überzogen. Sie ist Teil der Umgehungsstraße von Alcalá de Guadaíra.

Die Briefmarke “Drachenbrücke” (Puente del Dragon) beruht auf einer Fotografie von Leonardo Barahona.

10920132

Die Brücke Puente Ingeniero Carlos Fernández Casado, die nach dem Namen ihres Erbauers benannt wurde, führt über den Stausee Barrios de Luna in der Provinz León. Sie wurde in den Jahren 1981 bis 1983 als Teil der AP-66 bzw. Autopista Ruta de la Plata (Autobahn Silberstraße) errichtet. Es handelt sich um eine 643 m lange und 22 m breite Schrägseilbrücke mit vier Fahrspuren. Sie war eine Zeit lang die längste Schrägseilbrücke der Welt. Ihre zwei über 100 m hohen Pylonen öffnen sich im unteren Bereich, jeder Pylon verfügt über 27 vordere und 28 hintere Spannseilpaare. Die Brücke teilt sich in drei lichte Weiten, die mittlere geht über 440 m und die beiden seitlichen über jeweils 66 m. Im mittleren Bereich wurde ein Gleitgelenk installiert, um Dehnungsbewegungen aufzufangen.

Carlos Fernández Casado (Logroño, 1905- Madrid, 1988) war ein renommierter und bahnbrechender spanischer Hoch- und Tiefbauingenieur. Seit den Anfängen seiner Karriere spezialisierte er sich auf tragfähige Brückenkonstruktionen und erforschte neue Materialien in seinem Labor. Der Professor für Brückenbau durchsuchte Archive und Bibliotheken und durchquerte ganz Spanien, um Brücken, Römerstraßen, Aquädukte und weitere Hoch- und Tiefbauten zu ordnen und zu klassifizieren und gründete so eine Geschichte der Ingenieurtechnik.
 

Compártelo en tus redes