ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

AMÉRICA UPAEP. MITOS Y LEYENDAS

  • Fecha de emisión: 08/11/2012
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: Tamaño del sello 28,8 x 40,9 mm (vertical)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,85 €
  • Tirada: 300.000
  • Dentado: 13 ¾

Die Postunion von Amerika, Spanien und Portugal (UPAEP) ist eine Organisation, die die Integration ihrer Mitgliedsländer in Sachen Post und Modernisierung der Dienste zum Ziel hat. Jedes Jahr geben die Postverwaltungen dieser Organisation eine Briefmarke mit einem gemeinsamen Thema aus, diesmal geht es um Mythen und Legenden.

AMERICA UPAEP. MITOS Y LEYENDAS

Das Thema jeder Ausgabe wird nach Befragung der Mitgliedstaaten vier Jahre vorher ausgewählt und muss die soziokulturellen Aspekte hervorheben und die eigene Identität jedes Gebiets fördern. Die Länder bestimmen die Abbildungen ihrer Briefmarken frei, außer wenn ein „einziges gemeinsames Motiv“ beschlossen wird, und müssen das Logo der Union América Upaep aufnehmen.

Die spanische Post bringt in die Serie der Mythen und Legenden, die Geschichte von Los amantes de Teruel (Die Liebhaber von Teruel) ein, die von zahlreichen Autoren im Laufe der Jahrhunderte immer wieder geschrieben und umgeschrieben wurde. Die bekannteste Version ist die von Juan Eugenio de Hartzenbusch, die 1837 als historisches Drama zum ersten Mal aufgeführt wurde. Auf der Grundlage dieser Version komponierte Tomás Bretón ein Libretto und brachte es zur Oper in vier Akten, die erstmalig 1889 in Madrid aufgeführt wurde.

Los amantes de Teruel spielt im 13. Jahrhundert und erzählt die Geschichte zwei junger Leute, die aus Liebe sterben. Der junge Diego Marcilla gehört zu einer verarmten Adelsfamilie, während Isabel de Segura aus einer zwar weniger bedeutenden, dafür aber reichen und wohlhabenden Familie stammt. Im Kindesalter befreundet, verlieben sich die beiden im Laufe der Jahre und beschließen zu heiraten, aber Isabels Vater widersetzt sich der Hochzeit und stellt den Reichtum vor die Liebe. Der junge Mann zieht in den Krieg auf der Suche nach Reichtum und vereinbart mit seiner Geliebten, dass sie frei sei, um einen anderen zu heiraten, wenn er in fünf Jahren nicht heimkehre. Als er zum vereinbarten Termin zurückkommt, hat sie gerade geheiratet. Diego bittet sie um einen Abschiedskuss und da Isabel ihm diesen verwehrt, stirbt er zu ihren Füßen. Am Beerdigungstag geht Isabel in die Kirche mit verschleiertem Gesicht und nähert sich dem Sarg; sie gibt ihrem Geliebten den Kuss, den sie ihm im Leben verweigert hat, und stirbt neben ihm.

Unabhängig davon, ob es sich hierbei um Wirklichkeit oder Fiktion handelt, im Jahre 1555 wurden in der Kirche San Pedro von Teruel Mumien der beiden Geliebten und ein Dokument gefunden, das diesen Vorfall belegt. Gegenwärtig können die Mumien im Mausoleum der Liebhaber besichtigt werden.
 

Compártelo en tus redes