ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

RAMÓN RUBIAL

  • Fecha de emisión: 27/10/2006
  • Procedimiento de Impresión: Calcografía
  • Papel: Estucado, engomado, mate, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,57 €
  • Tirada: 1.000.000
  • Dentado: 13 3/4
  • Fecha de edición: 27/10/2006

RAMÓN RUBIAL

Es wird eine neue Briefmarke aus der Serie Personajes (Persönlichkeiten) im Gedenken an das Hundertjährige Jubiläum der Geburt von Ramón Rubial in Umlauf gebracht.

Ramón Rubial wurde am 28. Oktober 1906 in dem Ort Erandio in der Biskaya (Spanien) geboren. Dort machte er eine Ausbildung als Dreher in der Kunst- und Handwerksschule und wurde mit knapp 14 Jahren aktives Mitglied in der zur UGT gehörenden Metallgewerkschaft der Biskaya mit der Hoffnung, an einer besseren Zukunft für die Arbeiter mitwirken zu können. Im Jahre 1922 schloss er sich den Juventudes Socialistas, der Jugendorganisation der sozialistischen Arbeiterpartei Spaniens (PSOE), an und entfaltete neben seinem Tagewerk als Metallarbeiter eine intensive politische und gewerkschaftliche Aktivität.

Ramón Rubial, der aktiv an den sozialen Kämpfen für eine Verbesserung der Lebensbedingungen der Arbeiterklasse mitwirkte, musste für seine Beteiligung an den revolutionären Handlungen im Oktober 1934 und an der Verteidigung der Republik während des Spanischen Bürgerkrieges einen hohen Preis zahlen. 1937 wurde er festgenommen und verbrachte fast 20 Jahre im Gefängnis. Seit seiner Entlassung im Jahre 1956 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1976 arbeitete er in den Werkstätten eines Freundes und widmete sich aus dem Untergrund voll und ganz der Neuorganisierung der sozialistischen Arbeiterpartei Spaniens und der Gewerkschaft UGT, womit er zu jener Zeit immer noch sein Leben und seine Freiheit riskierte.

Nachdem Spanien die Demokratie wiedererlangt hatte, wurde er 1976 zum Präsident der PSOE und 1977 bei den ersten demokratischen Wahlen zum Senator für Biskaya gewählt. Im Februar 1978 wurde er zum Präsidenten der baskischen Regierung ernannt.

1990 gründete er die Stiftung Fundación Españoles en el Mundo (Spanier in der Welt), „um allen Spaniern, wo auch immer sie sich auf der Welt aufhalten mögen, Beistand zu leisten,... über die im Ausland lebenden Spanier die spanische Präsenz in der Welt beizubehalten,... und letzten Endes alle Initiativen, die zur vollen Integration der Spanier im Ausland und in Spanien beitragen, zu fördern”. Diese Institution wurde später in Fundación Ramón Rubial-Españoles en el Mundo umbenannt.

Ramón Rubial starb am 24. Mai 1999. Er hinterließ uns das Vermächtnis seiner bleibenden politischen Tätigkeit und eines beispielhaften, seinen Idealen gewidmeten Lebens. Für die Briefmarke wurde als Abbildung eine Vordergrundaufnahme von Ramón Rubial während seiner letzten Lebensjahre ausgewählt.

Compártelo en tus redes