ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

ESPAÑA'2004. VALENCIA.- La Ciudad del Mar

  • Fecha de emisión: 28/05/2004
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado,engomado,fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontales)
  • Tamaño de la hoja bloque: 163,6 x 144 mm. (horizontales)
  • Efectos en pliego: 2 x 4 sellos y cuatro viñetas
  • Valor postal de los sellos: 0,52 y 0,77 €
  • Tirada: 525.000 de cada valor postal
  • Fecha de edición: 28/05/2004

VALENCIA.- La Ciudad del Mar

Unter den Ausgaben zur Philatelie-Weltausstellung "España 2004" erscheinen zwei Briefmarken: eine ist dem Segelschiff Bravo España, Wert 0,52 Euro, die andere der Stadt Valencia unter dem bezeichnenden Titel Valencia. Die Stadt des Meeres, Wert 0,77 Euro, gewidmet. Beide Briefmarken zusammen haben einen aufgedruckten Wert von 1,29 Euro und bilden einen Streifen, der auch eine Vignette ohne postalischen Wert aufweist.

Mit der Bravo España, dem jetzt auf einer Briefmarke erscheinenden Segelschiff, war Spanien 1999 auf der großen Regatta des American Cup vertreten. Das spanische Schiff beendete seine letzte Fahrt im Louis Vuitton Cup als Sieger vor dem Schiff des legendären Dennis Conner. Die Bravo España wurde von Rolf Vrolijk entworfen und von Richard Guillies und Tom Smith gebaut, mit Ausnahme der Mäste, die vom spanischen Regattafahrer Agustín Zulueta entworfen und gebaut wurden. Aus der 31. Ausgabe des American Cup in Auckland (Neuseeland) ging der Schweizer Alinghi als Sieger hervor. Er entschied, dass die 32. Ausgabe dieser Regatta im Jahre 2007 in Valencia ausgetragen werden sollte, weshalb unter den Schiffen, die den aktuellen Meister des American Cup, Alinghi, herausfordern wollen, zweifelsohne auch ein spanisches sein wird.

Die Stadt Valencia ist seit ihren frühen Anfängen ein neuralgisches Zentrum im Mittelmeer, ein Meer mit dem es Geschichte und Kultur teilt. Ohne das Meer ergäbe Valencia keinen Sinn. Die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Stadt, ihre Infrastruktur und Erweiterungsprojekte sind zu einem Großteil vom Meer abhängig. Auf einer über 100 km langen Küste verfügt sie über sonnige Strände, ruhige Wässer und über einen im Küstenbereich konstant blasenden Wind, der sowohl für den Fremdenverkehr als auch für den Segelsport ideal ist. Deshalb hat die Nautische Gesellschaft von Genf der Stadt Valencia als Austragungsort der nächsten Regatta ihren Zuschlag gegeben. Neben der Meereskultur hat die Stadt mit Gebäuden aller Stilepochen - Gotik, Renaissance, Barrok, Jugendstil und Rationalismus - auch ein reiches architektonisches Erbe zu bieten. Als Beispiele seien etwa die Türme von Serranos, die Kathedrale, der Glockenturm Miguelete, das Hemisferic, das Ozeanographische Museum und das Museum Príncipe Felipe erwähnt. Zusammen mit unzähligen, in einer blauen Masse verstreuten Schiffen werden sie einem Valencia als der auf der Briefmarke abgebildeten Stadt des Meeres gerecht.

Auch die Vignette spielt dieses Thema und Valencia als künftigen Austragungsort des American Cup an. Der Entwurf zu diesem Streifen stammt aus dem Studio von Jesús Sánchez.

Compártelo en tus redes