ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Puentes de España. Puente de Toledo (Madrid)

  • Fecha de emisión: 09/10/2013
  • Procedimiento de Impresión: Calco + Offset
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 40,9 x 57,6 mm
  • Tamaño de la hoja bloque: 150 x 104.5 mm
  • Valor postal de los sellos: 3,10 €
  • Tirada: 260,000

Puentes de España

PUENTE DE TOLEDO (MADRID)
 
 
Die Serie Spanische Brücken wird mit zwei Blocksätzen zu den Brücken Puente de Toledo in Madrid und Puente de Frías in Frías (Burgos) fortgesetzt.
 
            Die Chronisten der Stadt Madrid berichten, dass in grauer Vorzeit eine Holzbrücke über den kleinen Fluss Manzanares erbaut wurde, die die Stadt mit dem Weg nach Toledo verband. Sie wurde mehrfach durch Hochwasser zerstört, bis der Architekt Pedro de Rivera mit dem Bau einer neuen Brücke beauftragt wurde, die von 1719 bis 1732 errichtet wurde. Die Brücke Puente de Toledo besteht aus neuen Rundbögen aus Granitstein, soliden Bogenpfeilern und Balkonen. Im mittleren Bereich gibt es zwei bogenförmige Mauernischen in churrigueresken Stil mit den Statuen des hl. Isidro Labrador und der hl. Santa Maria de la Cabeza. Beide wurden 1723 vom Bildhauer Juan Alonso Villabrille y Ron aus Sandstein gefertigt. Am Anfang und Ende der Brücke befinden sich Rampen, die zum Fluss hinab zu den damaligen Waschplätzen und Gemüsegärten führten. Die Brücke wurde 1992 unter Denkmalsschutz gestellt. Nach der unterirdischen Verlegung der Stadtautobahn M-30 wurde das Flussufer des Manzanares zum Nutzen und Freude der Bürger wiedergewonnen.
 
            Der Blocksatz zeigt eine Vorderansicht der Brücke und auf dem Postwertzeichen sind die beiden Mauernischen reich illustriert dargestellt.

Compártelo en tus redes