ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

V Centenario llegada Ponce de León a las costas de Florida

  • Fecha de emisión: 03/01/2014
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Autoadhesivo
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8mm
  • Valor postal de los sellos: 0,92 €
  • Tirada: Ilimitada

Juan Ponce de León

JAHRESTAG
 
            Anlässlich der V. Hundertjahrfeier der Landung von Juan Ponce de León an der Küste Floridas wird in Erinnerung an dieses geschichtliche Ereignis eine Briefmarke herausgegeben.
            Am Ostersonntag des Jahres 1513, der auch Día de Pascua Florida (spanischer Name für das Osterfest) genannt wird, landete die spanische Expedition, geleitet von Juan Ponce de León, an einem neuen Gebiet, dem er in Erinnerung an das religiöse Fest den Namen Florida gab. Der Entdecker ging wahrscheinlich in dem heutigen Melbourne, in der Nähe von Cape Canaveral, an Land ohne zu ahnen, dass er soeben das Gebiet entdeckt hatte, auf dem Jahrhunderte später die Vereinigten Staaten von Amerika gegründet werden sollten.
            Juan Ponce de León (* 1460 in Santervás de Campos, Valladolid; † 1521 in Kuba) stammte aus einer Adelsfamilie. Er war Page am Hof der katholischen Könige und kämpfte bei der Eroberung von Granada. Es wird angenommen, dass er bei der zweiten Expedition von Christoph Kolumbus nach Amerika dabei war und sich mit Nicolás de Ovando an der Eroberung von Hispaniola (eine Insel, auf der die Staaten Haiti und Santo Domingo liegen) beteiligte. Von dort aus nahm er im Jahre 1508 die Eroberung der nahe gelegenen Insel Boriken (dem heutigen Puerto Rico) auf, welche er dank der Unterstützung des Kazikes Agüeybaná, Häuptling der Tainos, ohne Schwierigkeiten besiedelte. In Puerto Rico wurde er zum Gouverneur der Insel ernannt, wo er, nachdem er sich gegen die Indianer durchgesetzt hatte, Städte gründete und das Gold sowie die natürlichen Reichtümer ausbeutete. 1511 wurde der Gouverneur seines Amtes enthoben.
            1513 nahm der Konquistador neue Abenteuer in Angriff und begab sich, nachdem er die königliche Genehmigung innehatte, von Puerto Rico aus auf die Suche nach einem Ort namens Bimini. Nach mehreren Wochen auf See landete die Expedition am Ostersonntag oder am Día de Pascua Florida an einem exotischen Gebiet, das er Florida nannte. Zurück in Puerto Rico, erhielt Ponce de León 1514 den Titel „Adelantado“ (im Mittelalter ein Beamter der kastilischen Krone mit richterlichen Kompetenzen), der ihm erlaubte, mit eigenen Mitteln im Namen der spanischen Krone auf Entdeckungsreise zu gehen.
            1521 begab sich Juan Ponce de León mit zwei Schiffen, Mönchen, Männern, Frauen, Handwerkern, Samen, Haustieren und Ackergeräten erneut auf Expedition, um Florida zu kolonisieren. Bei einem Zusammenstoß mit den Indianern wurde er von einem vergifteten Pfeil getroffen und ordnete den Rückzug Richtung Kuba an, wo er starb. Die Spuren von Ponce de León wurden von anderen spanischen Expeditionsteilnehmern fortgesetzt, die der Präsenz Spaniens in Florida mit der Gründung der ersten Städte, Schulen, Kirchen, Krankenhäusern und Gerichten Nachdruck verliehen.
                       

Compártelo en tus redes