ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Arte Contemporáneo. Miquel Barceló

  • Fecha de emisión: 08/07/2014
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 40,9 x 57,6 mm
  • Tamaño de la hoja bloque: 79,2 x 105,6 mm
  • Valor postal de los sellos: 3.15 €
  • Tirada: 250,000
  • Temática: Arte Contemporáneo. Miquel Barceló

Arte Contemporáneo. Miquel Barceló

 
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
 
Die Serie Zeitgenössische Kunst wurde erstmals 2011 zu Ehren der großen spanischen Künstler von heute herausgegeben. Zu den Hauptpersonen vorhergehender Ausgaben, Antoni Tàpies, Manolo Valdés und Antonio López gesellt sich nun Miquel Barceló. Der Block zeigt sein im Jahre 2004 entstandenes Werk Ça Va.
Seine ersten Kontakte mit der Malerei hatte Miquel Barceló (* 1957 in Felanitx, Mallorca), als er noch ein kleines Kind war und seiner Mutter beim Malen zuschaute: „Zuhause gab es immer Material zum Malen, Bücher und Bilder, somit war mir diese Welt schon seit jeher vertraut“, erklärt der Künstler. Schon bald begann er seine Ausbildung auf der Kunstgewerbeschule Escuela de Artes y Oficios in Palma de Mallorca und besuchte danach die Kunstakademie Escuela de Bellas Artes Sant Jordi in Barcelona, wo er kaum am Unterricht teilnahm und sich für ein Selbststudium entschied. Auf seiner ersten Reise nach Paris (1974) kam er in Kontakt mit der Malerei von Paul Klee, Jean Dubuffet und mit Werken der Art Brut, für die er sich ganz besonders interessierte. Er setzte seine Ausbildung fort und las Manifeste, interpretierte Werke avantgardistischer Maler, untersuchte Malereien von Lucio Fontana, Mark Rothko und Jackson Pollock etc. und lernte gleichzeitig von ihnen.
Mitte der siebziger Jahre stellte er erstmals seine Werke aus. 1976 präsentierte er in Mallorca eine Zusammenstellung von 225 Holzkisten mit Glasdeckeln, in denen er verrottete Lebensmittel wie Bananen, gekochten Reis, Fleisch und Brot zur Schau stellte. Später experimentierte er mit von dicken Farbschichten bedeckten Leinwänden, setzte sie der Witterung aus, ließ sie oxidieren und einreißen. Seine Kunst entwickelte sich weiter, und in den achtziger Jahren war er weltweit in den bedeutendsten Museen und Galerien ein gefragter Künstler. 1988 bereiste er erstmals Afrika und entdeckte Mali, wo er sich mehrmals längere Zeit aufhielt, und dessen Landschaften, Farben und Lebensstil er über Jahre hinweg in zahlreichen Gemälden festhielt.
Für die Kathedrale von Palma de Mallorca entwarf er ein überdimensionales Altarbild, das die wundersame Vermehrung des Brotes und der Fische darstellt, und das 2007 eingeweiht wurde. Zu seinen größten Werken zählt die Deckengestaltung des Palais des Nations in Genf (Schweiz). Das als „Saal der Menschenrechte und der Allianz der Zivilisationen“ bekannte Werk bedeckt mehr als 1400 Quadratmeter und setzt sich aus Tausenden Stalaktiten zusammen. Maler, Bildhauer, Keramiker und vielseitiger Künstler - Barceló hat Buchdeckel, Logos, Plakate und Bühnenbilder für Opernhäuser und Theater entworfen.

Compártelo en tus redes