ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Año 2014

  • Fecha de emisión: 25/09/2014
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,92€
  • Tirada: 250,000
  • Temática: Personajes
  • Diseño: Sendín & Asociados

Juan Pablo II

                                                     PERSÖNLICHKEITEN

Die Serie Persönlichkeiten gedenkt mit dieser Briefmarke des Papstes Johannes Paul II., dessen Pontifikat von nahezu 27 Jahren eines der längsten der Kirchengeschichte war.
Karol Wojtila, der sich nach seiner Wahl zum Papst am 16. Oktober 1978 Johannes Paul II. nannte, wurde 1920 in Wadowice, Krakau (Polen) geboren. Nach dem Abitur besuchte er die Universität und eine Theaterschule, musste jedoch während der Nazi-Besatzung in einer Fabrik arbeiten, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen und um nicht nach Deutschland deportiert zu werden. 1942 begann er seine Priesterausbildung und schloss sich der Theatergruppe junger Studenten an. 1946 wurde er in Krakau zum Priester geweiht und anschließend nach Rom entsandt, wo er den Doktortitel in Theologie erwarb. Nach seiner Rückkehr nach Polen war er zum einen im pastoralen Dienst in den Arbeitergemeinden und zum anderen als Professor für Theologie und Ethik im Hauptseminar von Krakau und an der Katholischen Universität von Lublin tätig. 1958 wurde er zum Weihbischof von Krakau ernannt und folgte 1964 dem Erzbischof in sein Amt. Während des Zweiten Vatikanischen Konzils hob sich Karol Wojtila aufgrund seiner Interventionen über die Kirche in der heutigen Welt hervor. 1967 wurde er von Papst Paul VI in den Kardinalsstand erhoben.
Am 16. Oktober 1978 wurde er zum Papst gewählt und nannte sich Johannes Paul II. Während seines Pontifikats absolvierte er mehr als 100 apostolische Reisen außerhalb Italiens, die ihn hauptsächlich in Länder der Dritten Welt führten (Asien, Afrika und Südamerika), und traf sich mit Staatsoberhäuptern, um die Beziehungen zwischen den verschiedenen Völkern zu intensivieren. Seine Liebe zu jungen Menschen bewegte ihn dazu, die Weltjugendtage ins Leben zu rufen. Die 19 Weltjugendtage, die während seines Pontifikats gefeiert wurden, brachten Millionen von jungen Menschen aus aller Welt zusammen.
Johannes Paul II. förderte den Dialog mit Juden und Vertretern anderer Religionen, setzte sich für soziale Gerechtigkeit ein und plädierte für eine Verbesserung der Lebensbedingungen in armen Ländern. Als Mensch von traditionellem Charakter lehnte er die Befreiungstheologie ab, kritisierte die moralische Zügellosigkeit und behielt einige, für den konservativen Katholizismus typische Handlungen bei. Er starb am 2. April 2005.
Am 1. Mai 2011 wurde Johannes Paul II. selig gesprochen und am 27. April 2014 zusammen mit Johannes XXIII. heilig gesprochen.
Auf der Briefmarke, die 1963 dem Zweiten Vatikanischen Konzil gewidmet wurde, war ein weiterer Pontifex abgebildet: Papst Paul VI. Johannes Paul II. war bisher auf folgenden Ausgaben zu sehen: Besuch von Papst Johannes Paul II. in Spanien (1982) und Papst und Jugend (1989).
 

Compártelo en tus redes