ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

León, cuna del parlamentarismo

  • Fecha de emisión: 01/10/2014
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 40.9 x 28.8 mm
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0.76 €
  • Tirada: 220.000
  • Temática: León, cuna del parlamentarismo

León, cuna del parlamentarismo

                                          LEÓN, DIE WIEGE DES PARLAMENTARISMUS

1188 rief König Alfons IX. von León zum erstem Mal in der Geschichte Westeuropas die drei Gesellschaftsschichten zur Curia Regia des Königsreichs León zusammen. Mit dieser Einberufung räumte er dem Volk das Recht ein, an den Entscheidungen über öffentliche Angelegenheiten mitzuwirken, und ließ auf diese Weise das älteste Parlamentssystem Europas entstehen.
Die „Decreta“ oder „Carta Magna Leonesa“ enthalten die im Jahr 1188 auf der Curia Regia in der Basilika San Isidoro in León erlassenen Gesetze. Diese Dokumente zeigen ein Regierungs- und Verwaltungsmodell, bei dem die mit Sitz und Stimme gewählten Volksvertreter erstmals neben dem König, der Kirche und dem Adel an der Beschlussfassung teilnahmen.
Auf die von Alfons IX. von León im Mittelalter ergriffene Initiative folgten weitere europäische Königreiche, die bald darauf Generalversammlungen einberiefen, an denen die Volksvertreter teilnahmen.
Die UNESCO hat die mehr als 800 Jahre alten Dokumente Leóns als „Das älteste schriftliche Zeugnis des europäischen Parlamentssystems“ in das Programm „Memory of the World“ aufgenommen und die Stadt León weltweit als Ursprung und Wiege des Parlamentarismus anerkannt. Über die „Decreta“ schreibt die internationale Organisation: „Sie zeigen ein einzigartiges Regierungs- und Verwaltungsmodell im Rahmen der spanischen Institutionen des Mittelalters, bei dem das Volk zum ersten Mal über in Dörfern und Städten gewählten Vertretern auf höchster Ebene neben dem König, der Kirche und dem Adel an den Entscheidungen mitwirken kann.“
Unter seinem König Alfons IX (1171-1230) erlebte das Königreich León seine größte Blütezeit. Während seiner Regierungszeit von mehr als vierzig Jahren (1188-1230) betrieb er eine Wiederbesiedlungs- und Stadtgründungspolitik, die beträchtlich zur Veränderung der Gesellschaft und zur Erhöhung der Gemeindemittel beitrug.
1988 gab die spanische Post eine Briefmarke zur Erinnerung an die 800 Jahre des ersten Parlaments des Königsreichs León heraus.
Die heutige Ausgabe zeigt eine Komposition aus der Basilika San Isidoro, dem Wappen der Stadtverwaltung León und den Sitzreihen des Parlaments.
 

Compártelo en tus redes