ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Personajes. Fermín Caballero

  • Fecha de emisión: 08/09/2015
  • Procedimiento de Impresión: Offset y Foil
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 28,8 X 40,9 mm
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0.42 €
  • Tirada: 250,000
  • Temática: Personajes. Fermín Caballero

Fermin Caballero

PERSÖNLICHKEITEN

Fermín Caballero, eine der bedeutendsten politischen und intellektuellen Persönlichkeiten unter der Herrschaft von Isabel II, wird wegen seiner Verbindung mit dem Urpsrung der Briefmarke in Spanien Teil der Serie Persönlichkeiten. 1843, als Innenminister, forderte er die Einführung von Porto in diesem Land: “von einigen Ländern Europas auf moderne Art angenommen…”

Auf der Briefmarke sieht man eine Hälfte des Gesichts dieser Persönlichkeit, wobei sein intensiver Blick hervorsticht. Im Hintergrund sind Bilder von Madrid und die erste Briefmarke von 1850 mit dem Wort “Certificado” (bestätigt). Beim Druck wurde Folie verwendet, um der Marke eine metallisches Optik zu geben.

Fermín Caballero (Barajas de Melo, Cuenca, 1800 – Madrid, 1876), Kind einer wohlhabenden Familie, absolvierte die Grundschule in seinem Heimatort. Sein Leben wirkte für die Kirche bestimmt, in der viele seiner Familienmitglieder mitwirkten, weswegen er dem Priesterseminar beitrat, um Philosophie zu studieren und später an der Universidad de Zaragoza mit Theologie weitermachte. Die Revolution von 1820 änderte seinen Kurs und fing an, sich an der Politik zu beteiligen und tauschte seine kirchliche Ausbildung mit einem Jurastudium an der Universidad de Alcalá de Henares (Madrid).  

Voller liberaler Ideen trat er dem Partido Progresista (der Fortschrittlichen Partei) bei und 1834 wurde er von Madrid und Cuenca gewählt, um einen der Sitze als Prokurator zu besetzen.In einer turbulenten Zeit mit kontinuierlichen politischen Veränderungen, wurde Fermín Caballero Bürgermeister von Madrid und Innenminister während der Amtsszeit von Joaquín María López. Nach dem Niedergang dieser Regierung verließ er das politische Parkett und konzentrierte sich auf intellektuelle Arbeit und veröffentliche zahlreiche Werke.

In seinen jungen Jahren war er Redakteur der Zeitung “Boletín de comercio”, das später in “Eco del comercio” umbenannt wurde und eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Liberalismus spielte.

Das Interesse für geographische und landwirtschaftliche Studien begleitete ihn durch sein gesamtes Leben. Er war Mitglied der Komission für territoriale Gliederung und arbeitete, um die Grundlagen für ein statistisches System und ein System zur Volkszählung zu legen. Die wichtigsten seiner vielen veröffentlichten Werke sind “Nomenclatura geográfica de España” (1834), “Manual geográfico-administrativo (” (1844) und “Fomento de la población rural” (1863).

Compártelo en tus redes