ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

América UPAEP. Lucha contra la trata

  • Fecha de emisión: 27/10/2015
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 1,00 €
  • Tirada: 220,000
  • Temática: UPAEP 2015

AMÉRICA UPAEP. NO A LA TRATA

AMÉRICA UPAEP. NEIN ZUM MENSCHENHANDEL

Der illegale Menschenhandel stellt eine Verletzung der Menschenrechte dar, die die Freiheit und Würde der Opfer verletzt.

Die meisten Opfer sind Frauen und Kinder, die durch Betrug, Nötigung, Machtmissbrauch oder sogar Entführung in andere Regionen oder Länder verschleppt werden, wo sie sexuell ausgebeutet und/oder zu Zwangsarbeit getrieben werden, versklavt werden oder ihnen sogar illegal Organe entnommen werden.

Dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist zu einem globalen Phänomen geworden und hat derartige Formen angenommen, dass heute mehr als 4 Millionen Personen durch die so genannten Sklaverei des 21. Jahrhunderts ausgebeutet werden. Das Geschäft des Menschenhandels bewegt jährlich auf der ganzen Welt zehntausende Millionen Dollar, noch nicht eingerechnet, die über 12.3 Millionen Personen, die sklaverei-ähnliche Situationen erdulden müssen, wie die WHO anklagt. In Lateinamerika erleiden mehr als zwei Millionen Kinder und Jugendliche sexuelle, kommerzielle oder arbeitsbezogene Ausbeutung und in der Europäischen Union selbst könnten nach Zahlen der Vereinten Nationen etwa 275.000 Personen Opfer von Menschenhandel sein.

Diese Organisation verabschiedete im Jahr 2000 das Protokoll gegen den Menschenhandel, um diese Art Verbrechen zu verhindern, zu bekämpfen und zu bestrafen. Das Protokoll ist eins der drei während der Konvention der Vereinten Nationen gegen das internationale organisierte Verbrechen verabschiedeten Protokolle, bekannt als die Palermo-Konvention. Ziel diese Rechtsinstruments ist, die Auferlegung nationaler Strafen zu vereinfachen, die die internationale Zusammenarbeit bei Aufdeckung und Verurteilung in Fällen im Zusammenhang mit Menschenhandel erleichtern. Ein weiteres Ziel des Protokolls ist es, den Opfern von Menschenhandel in Hinblick auf ihre Menschenrechte zu schützen und zu unterstützen.

Die Ausgabe der América-UPAEP ist dieses Jahr dem Kampf gegen den Menschenhandel gewidmet, der im Fall Amerikas besonders schwerwiegend gegenüber Kindern und in Europa gegenüber Frauen ist, die aus Osteuropa und Afrika gegen ihren Willen eingeschleppt werden. Die einsame Silhouette einer Frau dient zur Erinnerung an diese Opfer. 

Compártelo en tus redes