ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Menges d´Andorra

  • Fecha de emisión: 11/05/2019
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Engomado
  • Tamaño del sello: 40.9 x 28.8 mm cada sello
  • Tamaño de la hoja bloque: 105.6 x 79.2 mm
  • Nº de sellos por hoja bloque: 2
  • Valor postal de los sellos: 1.40 € + 1.50 €
  • Tirada bloque: 60.000

Andorra- Menges

MENGES D´ANDORRA. XICOIES- ESCUDELLA

In diesem Jahr 2019 beginnt eine neue Serie, die den SPEISEN VON ANDORRA gewidmet ist. Sie wird auf einem Blockbogen mit einem geometrischen Hintergrund in fröhlichen Farben als originelles Tischtuch präsentiert. Darauf sind zwei Briefmarken zu sehen, die den Zichorien und dem Eintopf „Escudella“ gewidmet sind, beide auf Tellern angerichtet und mit Besteck versehen, um diese für Andorra so typischen Gerichte kosten zu können. Durch die Gastronomie lernt man Völker kennen, sie ist ein weiterer Weg, um der Kultur und den Traditionen eines Landes näher zu kommen, und deshalb wollten wir diese Gerichte kennenlernen.

Gerichte von Andorra: Zichorien: Die bittere Zichorie (Taraxacum officinale) - Löwenzahn, Butterblume, Kuhblume oder Pusteblume - ist eine Pflanze, die direkt im Gebirge gesammelt wird und eine ausgezeichnete Variante für den Salat darstellt. Ihre Morphologie ist sehr charakteristisch und leicht zu erkennen. Sie ist in der Regel nicht höher als 40-50 Zentimeter, aber nur im Frühling zu finden. Die Zichorie stammt aus den gemäßigten Zonen Eurasiens, ist jedoch in vielen Teilen der Welt als Neophytenart zu finden. Sie ist eine in ganz Europa weit verbreitete Pflanze , wo der Taraxacum officinale noch etwa weitere 1.200 Arten umfasst, die sich sehr ähnlich sind. Sie wächst an Straßenrändern, Waldrändern, auf Wiesen, Ödland, Feldern und in Gärten und ist sehr widerstandsfähig. Die ganze Pflanze ist essbar. Die Wurzeln sind bitter, aber sie werden roh oder gekocht als Vorspeise oder Beilage gegessen. Ihre Blätter werden in ganz Europa auch in der Gastronomie verwendet und können roh verzehrt werden, zum Beispiel im Salat, der in Andorra sehr geschätzt wird, gekocht, gebraten, in Suppe, als Ravioli-Füllung oder im Omelett. In der Gemeinde Canillo ist der Zichoriensalat sehr typisch. Die Zichorie wird seit Urzeiten auch als Heilpflanze verwendet. Zum Beispiel werden der Aufguss der Blüten oder die daraus hergestellte Marmelade bei Halsschmerzen verwendet, entweder direkt gegessen oder gezuckert in einem Aufguss oder in heißer Milch anstelle von Honig.

Gerichte von Andorra: Escudella Der strenge Hochgebirgswinter, der für das Fürstentum Andorra so typisch ist, könnte nur durch die Kraft eines seiner traditionellsten Gerichte, wie zum Beispiel der Escudella, sein kulinarisches Gegenstück haben. Dieses Gericht gehört zur gastronomischen Kultur des Landes und wird bei besonderen Anlässen zu Hause, bei Familienfeiern oder bei vielen Volksfesten, die in den Gemeinden von Andorra im Januar stattfinden, gegessen.

Die Escudella ist ein Löffelgericht, ein Eintopf, der langsam und stetig vor sich hin köchelt. Er ist lecker und nahrhaft und besitzt einen hohen Kalorien- und Eiweißgehalt, mit dem man der großen Kälte standhalten kann... und vor allem ist er ein Festmahl für die Gäste.

Bei der Zubereitung kommen verschiedene Zutaten, sowohl Gemüse als auch Fleisch, zum Einsatz, die in Zusammensetzung und Menge variieren können. Man nimmt Fleisch vom Huhn, Hähnchen, Schwein und Rind, auch in Form von Wurst wie „butifarra“ oder donja, einer typischen Wurst aus Andorra, sowie Gemüsesorten wie Kohl, Zucchini, Karotten oder Sellerie und Hülsenfrüchte in Form von Kichererbsen.

Dieser Eintopf stellt ein komplettes Menü dar, das entweder insgesamt in der Schüssel (= escudilla) oder auf verschiedenen Tellern mit Fleisch und Gemüse serviert wird, wobei die Brühe als erstes gegessen wird. Zu Weihnachten wird die Suppe durch die traditionellen galets ergänzt, wodurch ein Gericht entsteht, das auch als sopa grossabekannt ist.

Compártelo en tus redes