ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

12 meses, 12 sellos. Granada

  • Fecha de emisión: 02/05/2019
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Autoadhesivo
  • Tamaño del sello: 35 x 24.5 mm
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos:
    Tarifa A + Consultar tarifas vigentes
    - SELLOS / ETIQUETAS -
    Tarifas Año 2019
    A 0,60€
    A2 0,70€
    B 1.40€
    C 1.50€
  • Tirada: Ilimitada

Granada

12 MONATE, 12 BRIEFMARKEN. GRANADA

 

Am Vorabend eines der beliebtesten Feiertage von Granada, dem Día de la Cruz (Tag des Kreuzes, 17. Jh.) wird eine Briefmarke im Rahmen der Reihe 12 Monate 12 Briefmarken 12 Provinzen herausgegeben, die der Provinz Granada gewidmet ist.

Für die Gestaltung dieser Briefmarke ausgehend von den Buchstaben GR und der Farbe Grün als Farbe der Provinz Granada am unteren Streifen wurden verschiedene Elemente genommen, die für ein besseres Verständnis einer Provinz sorgen, die am Rande des Mittelmeers und mitten in der penibetischen Gebirgskette liegt, deren Hauptstadt die Stadt Granada ist. In der Provinz kann man drei gut differenzierte Gebiete unterscheiden: die Küste, die fruchtbaren Ebenen von Granada und das Gebirge. Jedes von ihnen hat bestimmte klimatische, orographische, historische und örtliche Merkmale, die es von den anderen unterscheiden.

Von den steilen Gipfeln der Sierra Nevada, seit 1999 Nationalpark und Vertreter der mediterranen Berg- und Hochgebirgssysteme, erreicht man den Himmel. In diesem Gebirgszug befinden sich die höchsten Gipfel der Iberischen Halbinsel: der Mulhacén (3.482 m) und der Veleta (3.392 m), letzterer erscheint auf der Briefmarke mit einer Schneedecke. Das gesamte Gebiet der Gipfel weist Spuren der Gletschererosion auf, mit U-förmigen Tälern, Kämmen, die von Graten überragt werden, und Lagunen, die die Vertiefungen einnehmen.

Die Bedeutung der Gastronomie geht auf die Produkte aus dem Anbau an der tropischen Küste zurück, die aufgrund ihrer mediterranen Lage, der Nähe zu Afrika und dem Schutz der Sierra Nevada ein subtropisches Mikroklima besitzt, das sich ideal für den Anbau   von tropischen Früchten wie Avocados oder noch exotischeren Früchten wie Karambolen eignet, die auf der Briefmarke zu sehen sind.

Keinesfalls vergessen dürfen wir die Frucht des Granatapfelbaums: den Granatapfel , der sowohl auf dem Wappen der Provinz als auch auf dem Stadtwappen erscheint. Ohne die Frucht zu vergessen, die auf ihrem Wappen und in ihrem Namen auftaucht: der Granatapfel. Eine Frucht, die im Osten als Symbol für Liebe und Fruchtbarkeit gilt und deren Tugenden von Dichtern wie García Lorca verbreitet wurden.

 

Das berühmteste Bauwerk von Granada: Die Alhambra durfte auf keinen Fall fehlen. Die Form des G wird durch einen Stuckbogen gebildet, der für dieses Bauwerk typisch ist. Die Alhambra, die nach ihren rötlichen Mauern („Qa'lat al-Hamra", Rote Burg) benannt wurde, steht auf dem Hügel al-Sabika, am linken Ufer des Darro, östlich der Stadt und gegenüber den Stadtvierteln Albaicín und Alcazaba.

Die Kathedrale von Guadix, deren vollständiger Name „Heilige Apostolische Domkirche der Menschwerdung von Guadix“ lautet, stellt ein Kompendium aus Geschichte, Kunst und religiösen Traditionen dar. Ihr Titel „Apostolisch“ wurde ihr verliehen, weil sie als die erste Diözese des gesamten Territoriums gilt, das heute unser Land, Spanien, ausmacht. Daher geht die Geschichte der Kathedrale von Guadix auf die Entstehung des Christentums im römischen Hispania zurück. Die Hauptattraktion der Kathedrale von Guadix ist ihr architektonischer Reichtum, der zu einer harmonischen Einheit mit drei Baustilen verschmilzt, die zur jeweiligen Epoche gehören, in der sie errichtet wurde, von der Gotik bis zum Barock.

Compártelo en tus redes