ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Paisatges. Molleres de Meritxell. Francesc Galobardes

  • Fecha de emisión: 22/09/2019
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 1,40 €
  • Tirada: 60.000

Andorra - Paisajes Molleres de Meritxell

Landschaften. Molleres de Meritxell. Galobardes

Die friedliche Winterlandschaft mit ihren Gebirgszügen, vom Schnee weiß überzogenen Wiesen und Häusern mit rauchenden Schloten erlangt im Werk des Malers Galobardes eine ungewöhnliche Wärme, wie an dem Motiv der diesjährigen Serie Landschaften zu sehen ist.

Eine Landschaft mit dem kleinen Ort Molleres unterhalb der Basilika von Meritxell. Dort lebten bis zum Ende des 18. Jh. etwa dreißig Menschen in acht Häusern und ihre Herkunft lässt sich dank schriftlicher Quellen bis ins 12. Jh. zurückverfolgen. 1176 wird anlässlich der Unterzeichnung des Konkordats zwischen 380 andorranischen Familienoberhäuptern und der Kathedrale von La Seu D’Urgell der Name Mir Guillem de Molleres erwähnt. Es ist wahrscheinlich, dass der Ort trotz fehlender älterer Dokumente seit dem 9. Jh. von einer kleinen Gemeinschaft aus den Ortskernen von Meritxell und Molleres bewohnt wurde, die über die Kirche Santa María und ihren Friedhof miteinander verbunden waren.

Der seit Anfang der sechziger Jahre in Andorra beheimatete, aber in Riudaura (Girona) geborene Francesc Galobardes ist der Maler der andorranischen Landschaft, die er im Lauf seines Lebens in Öl, mit dem Spachtel und vor Ort abgebildet hat. Seine Vorliebe galt der Winterlandschaft, bei der er geschickt die unterschiedlichen Farbtöne, Texturen und Nuancen des Schnees wiederzugeben wusste.

Der mit über viertausend Werken äußerst produktive Künstler hat in Galerien auf der ganzen Welt ausgestellt. Besonders geschätzt ist er in den Häusern des Fürstentums, die einen Galobardes im Wohnzimmer hängen haben.

Von klein an war es seine Leidenschaft, die Umgebung, in der er lebte, mit dem Pinsel abzubilden. Diese Leidenschaft trainierte und perfektionierte er an der Escola d’Arts i Oficis in Olot.

Sein Werk besteht überwiegend aus Ölgemälden, obwohl er gelegentlich auch mit Tusche und Feder gearbeitet hat. In dieser Technik hat er die zahlreichen Kirchen und Kapellen im Fürstentum verewigt.

Compártelo en tus redes