ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Ocio y aficiones. Juego de cartas

  • Fecha de emisión: 11/06/2020
  • Procedimiento de Impresión: Offset, troquelado y remachado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 57,6 mm
  • Efectos en pliego: 1 sello + 3 viñetas
  • Valor postal de los sellos: 3,80 €
  • Tirada: 140.000

Juego de cartas

FREIZEIT. Kartenspiel

Einfallsreichtum, List, Strategie und Glück sind einige der Zutaten, mit denen das Kartenspiel seit jeher die Menschen, unabhängig von ihrer sozialen Klasse, Geschlecht, Alter oder sogar Nationalität, in seinen Bann zieht. Ein Spiel, dessen Anziehungskraft auch von der Gestaltung, Symbolik und Ikonographie der Karten hervorrührt,  was bisweilen für Zaubertricks und sogar zum Vorhersagen der Zukunft dient, wie es beim Tarot der Fall ist.

Trotz seines bis heute nicht eindeutig geklärten Ursprungs wird angenommen, dass die Karten höchstwahrscheinlich aus China stammen, wo bereits seit dem 12. Jahrhundert mobile Druckarten auf Reispapier genutzt wurden, bevor sich das Spiel nach Indien, Persien und Ägypten ausbreitete.

Nach Europa kam es durch den Handel über die Seidenstraße oder vielleicht auch durch die Kreuzzüge, und zwar im 14. Jahrhundert zuerst nach Katalonien. Die auf diesen Karten gezeigte Ikonographie wurde in den Ländern des Mittelmeerraums verwendet, die sogenannten Mameluke-Karten, wobei die vier Farben des Spiels denen, die wir heute kennen, sehr ähnlich waren. Die erste Erwähnung von Spielkarten in einem europäischen Text stammt aus einem Dokument aus Barcelona von 1371.

Im Laufe des 15. Jahrhunderts verbreitete sich das Kartenspiel in ganz Europa und behielt dabei die Gestaltung bei, die im Laufe der Jahrhunderte an die Besonderheiten jeder Nation angepasst wurde, wie es beim deutschen oder französischen Kartenspiel der Fall ist.

In Spanien haben die Spielkarten praktisch ihre ursprüngliche Bildsprache bewahrt, was zu einer Vielzahl verschiedener Spiele und einem reichen und kuriosen Wortschatz geführt hat.

Die vorliegende Ausgabe ist ein origineller Bogen mit einer Briefmarke und drei Vignetten, präsentiert in Form einer Trumpfkarte mit den vier Hauptkarten im Spiel, jede von einer anderen Farbe , mit dem Design und den bekannten Bildern von Heraclius Fournier: Schwert-Bube, Pokal-Reiter, Stock-König und Gold-As.

Compártelo en tus redes