ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

LA MUJER Y LA LECTURA

  • Fecha de emisión: 23/01/2004
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm.(horizontales)
  • Tamaño de la hoja bloque: 105 x 78 mm. (horizontales)
  • Valor postal de los sellos: 0,27; 0,52 y 0,77 €
  • Tirada: 600.000 de cada hoja bloque
  • Dentado: 13 3/4

30120041

  Den Statistiken zufolge lesen Frauen zwischen 14 und 15 Prozent mehr als Männer. Ein aufschlussreicher und bedeutender Wert, der den kulturellen Fortschritt der Frau in der spanischen Gesellschaft deutlich macht. Die Philatelie möchte diese Tatsache mit den zwei Blockausgaben “Die Frau und die Lektüre“ hervorheben, und die Rolle der Frau im Laufe der Geschichte würdigen. Wenn man Spanien Anfang des 20. Jahrhunderts als ein Land von Analphabeten bezeichnen konnte, so traf dies auf die Frauen ungleich mehr zu, da 71 Prozent von ihnen weder lesen noch schreiben konnten. Die Frau widmete sich traditionell der Familie und den Haus- und Feldarbeiten und man kann sagen, dass bis 1978, dem Jahr der Annahme der demokratischen Verfassung, keine Gleichberechtigung in Spanien existierte. Trotzdem hat es immer Frauen gegeben, die als Intellektuelle, Politiker, Wissenschaftler oder Abenteurer den Mut hatten, sich Ihrer Zeit entgegenzustellen: Frauen, die sich als Mann verkleideten, um die Universität besuchen zu können; Wissenschaftlerinnen und Schriftstellerinnen die ihre Arbeiten unter dem Namen Ihrer Ehepartner oder unter Pseudonym veröffentlichten.

30120042

  Die Lektüre geht mit der Bildung Hand in Hand. Als im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts die Grundschulausbildung der Frauen der der Männer gleichgesetzt wurde, diente dies als Motor für die kulturelle Weiterentwicklung der Frauen, da dadurch auch die Zahl der Frauen mit mittlerer Ausbildung stieg. Heute zeigen die Statistiken, dass mehr Frauen als Männer an den Universitäten matrikuliert sind. Diese philatelische Ausgabe besteht aus zwei Blockausgaben mit jeweils drei Briefmarken, die Werke des madrilenischen Künstlers Fabio Hurtado reproduzieren. Die Vignette reproduziert jeweils einen, sich auf die Frauen beziehenden Absatz aus dem Quijote. Fabio Hurtado erhielt seine Ausbildung von der Akademie der Künste in Madrid. Sein Werk fand häufige Anerkennung und wurde in Gemeinschafts- und Einzelausstellung im In- und Ausland gezeigt. Unter anderem war Hurtado in der Endausscheidung des Preises „Blanco y Negro de Pintura“ im Jahre 1988 und Preisträger des „Premio Espiral de las Artes“ 1994. 1996 erhielt er den Ersten Preis des Salon de Otoño“ sowie den Ehrenpreis des Premio BMW“.

Compártelo en tus redes