ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

150 AÑOS INGENIERÍA TÉCNICA DE OBRAS PÚBLICAS

  • Fecha de emisión: 15/04/2004
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontales)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,52 €
  • Tirada: 1.000.000
  • Dentado: 13 3/4

Anlässlich des 150. Jahrestages des Bauingenieurswesens , gedenkt die spanische Post diesem Berufsstand, der immer mit der Entwicklung der Infrastruktur in unserem Land verbunden war, mit der Herausgabe einer Briefmarke.

60420041

Das spanische Bauingenieurswesen hat seinen Ursprung in einem Königlichen Erlass vom 12. April 1854, in dem das subalterne Fachpersonal des Zweigs Öffentliche Bauten in Kategorien gegliedert und die Verordnung über Personaldienstleistungen verabschiedet wurde. Mit dieser Normgebung wurden in Spanien - ähnlich wie in anderen Staaten, die bereits über eine bessere Organisation verfügten - die Kompetenzen der Arbeiter geregelt und die Berufskategorien "Ayudantes de Obras Públicas", "Auxiliares" und "Sobrestantes" geschaffen. Laut dieser Verordnung standen die "Ayudantes" im Rang direkt unterhalb der Ingenieure und über allen anderen Angestellten des Öffentlichen Bauwesens. Dies entspricht der heutigen Berufsbezeichnung "Ingeniero Técnico" in diesem Zweig. 1857 wurde auf Betreiben des Ministers Claudio Moyano durch den Königlichen Erlass vom 4. Februar die "Escuela Especial de Ayudantes de Obras Públicas" geschaffen. Diese "Ingenieursschule" wurde jener für Hoch- und Tiefbau angeschlossen und beide unterstanden dem gleichen Leiter. Die Studiendauer betrug zwei Jahre und um eine definitive Ernennung zu erhalten, musste man ein weiteres Jahr in der Bauprojektierung, -leitung und -inspektion unter der Anweisung von Hoch- und Tiefbauingenieuren arbeiten. Im Laufe dieser 150 Jahre hat das Bauwesen in diesem Land einen riesigen Sprung in der Errichtung von Straßen, Schnellstraßen, Häfen, Hochgeschwindigkeitszügen, Staudämmen, Leuchttürmen, Flughäfen usw. geschafft... und die ursprüngliche "Escuela Especial de Ayudantes de Obras Públicas" hat verschiedene Studienpläne, Regelungen und Bezeichnungen angenommen. 1957 wurde sie zur "Escuela de Peritos de Obras Públicas" und 1972 nahm sie den jetzigen Namen an: "Escuela Universitaria de Ingeniería Técnica de Obras Públicas". Die Briefmarke zeigt ein Bildnis des Heiligen Santo Domingo de la Calzada, dem Schutzpatron der spanischen Ingenieure, der mit einem Hahn, einer Henne und einem Strick in der Hand abgebildet ist, zum Zeichen für das von ihm bewirkte Wunder der Auferstehung eines Erhängten. Den Hintergrund bilden zwei Zivilbauten: eine Brücke und eine ummauerte Stadt.

Compártelo en tus redes