ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

150 Aniversario del telégrafo en España

  • Fecha de emisión: 26/04/2005
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado engomado fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontal)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,28 €
  • Tirada: 1.000.000

Am 22. April 1855 wurde ein Gesetz erlassen, das die Regierung bevollmächtigte “ein komplexes System von elektro-telegraphischen Linien, das den Hof mit allen Provinzhauptstädten und den Übersee-Departements verbindet und das bis zu den Grenzen zu Portugal und Frankreich reicht” zu errichten. Dieses Datum, das sich jetzt zum 150. Mal jährt, wird allgemein als Geburtsstunde des elektrischen Telegraphennetzes in Spanien angesehen. Die Philatelie gedenkt dieses Ereignisses mit der Ausgabe einer Briefmarke, auf der ein Morseapparat abgebildet ist, dem wohl typischsten Übertragungsgerät.

40420051

Unter den grossen Erfindungen des 19. Jahrhunderts nimmt die elektrische Telegraphie ohne Zweifel einen herrausragenden Platz ein. Durch die Unmittelbarkeit mit der plötzlich Nachrichten und Ereignisse übermittelt werden konnten, markiert der Telegraph ein Vorher und Nachher in der Geschichte der Kommunikation. Während die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts von der optischen Telegraphie dominiert wurde, eine Technik, die nur der Regierung und der Armee zur Verfügung stand, sah die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts den raschen Aufstieg der elektrischen Telegraphie im ganzen Land. Gleichzeitig stand diese neue Kommunikationsform nun der Gesellschaft als Ganzem zur Verfügung. Politisch gesehen herrschten unruhige Zeiten, mit häufigen Aufständen und Umsturzversuchen. Zur Kontrolle dieser Unruheherde war eine schnelle Kommunikation von grosser Bedeutung und so ist es kein Wunder, dass die verschiedensten Regierungen nicht zögerten, in das Telegraphennetz zu investieren. Bereits 1852 wurde die Linie Madrid-Irún in Auftrag gegeben. Die Aufgabe wurde dem Brigadegeneral José María Mathé, dem Direktor der Telegraphie, übertragen und die Verbindung wurde Ende 1854 fertiggestellt. Das erste offizielle Telegramm war die Übermittlung der Rede von Königin Isabel II zur Parlamentseröffnung, das bis nach Paris weitergeleitet wurde. Am 1. März 1855 wurde die Telegraphie in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt und am 22. April desselben Jahres wurde das genannte, wichtige Gesetz erlassen, das die Einrichtung von fünf grossen Telegraphenlinien vorsah, die strahlenförmig von Madrid ausgehend, die wichtigsten Städte und Provinzhauptstädte verbinden sollte. In der zweiten Phase wurde das Netz um zahlreiche transversale Linien erweitert und bis auf die Balearen und nach Ceuta ausgedehnt. Das Telegraphennetz verfügte im Jahr 1865 über mehr als 11.000 Km Linie und 215 Telegraphenämter. Die zeitgenössischen Publikationen hoben die grosse Bedeutung der Telegraphie für die Gesellschaft, den Handel, die Banken, Fabriken, Schiffseigner und Versicherungsgesellschaften hervor. Nicht zuletzt übte das neue Medium einen starken Einfluss auf die Presse aus, die “einen schnellen, knappen und datenreichen Schreibstil” annahm.

Compártelo en tus redes