ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

JUVENTUD Y DEMOCRACIA

  • Fecha de emisión: 23/05/2006
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontal)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,78 €
  • Tirada: 1.000.000
  • Dentado: 13 3/4

Es erscheint eine Briefmarke, die der Gründung der Sozialistischen Jugend vor hundert Jahren gedenkt. Diese Jugendorganisation hat an allen sozialen und politischen Veränderungsprozessen der letzten hundert Jahre in Spanien teilgenommen.

40520061

Die Sozialistische Jugend wurde auf Initiative von Tomás Meabe auf dem I. Konstituierenden Kongress der Nationalen Vereinigung der Sozialistischen Jugend Spaniens (FNJSE) im April 1906 gegründet. Die Sozialistische Jugend gab ein halbjährliches Mitteilungsblatt heraus mit dem Titel Renovación (Erneuerung), das erstmals im Februar 1907 erschien. Im Jahr 1908 wurde die Organisation in die Sozialistische Arbeiterpartei Spaniens (PSOE) eingegliedert. Zwischen 1910 und 1914 sprachen sich die jungen Sozialisten vehement gegen den Marokkokrieg aus. Nach einer Zeit der Spaltung von der PSOE und der folgenden Reorganisation wird in Spanien am 14. April 1931 die Republik ausgerufen, eine Zeit in der die Sozialistische Jugend eine aufsehenerregende Enwicklung durchlief. Während an dem Kongress von 1929 1500 Mitglieder teilnahmen, waren es 1932 bereits 12.000. 1934, nach dem Wahlsieg der Rechten, zählte die Organisation 21.000 Mitglieder. Die geplante Vereinigung der Sozialistischen und Kommunistischen Jugend kam, durch die Schwierigkeiten die der Bürgerkrieg (1936-1939) mit sich brachte, nicht zu Stande. Nach dem Ende des Bürgerkriegs mussten viele Jungsozialisten nach Frankreich ins Exil. In Toulouse wurde am 22. April 1945 die Vereinigung der Sozialistischen Jugend ins Leben gerufen. Der gemeinsame Kampf gegen die Franco-Diktatur führte zu einer demokratischen Allianz der Sozialistischen Jugend mit PSOE und UGT (sozialistische Gewerkschaftsorganisation). Nach dem Tod Francos 1975 arbeitete die Sozialistische Jugend, zusammen mit den anderen demokratischen Kräften, intensiv an der Wiedereinsetzung der Demokratie und unterstützte die demokratische Verfassung von 1978. Der ausserordentliche Kongress von 1981 und der XV Kongress von 1983 drückte den Willen der Sozialistischen Jugend zur politischen Veränderung aus. Bei den Wahlen von 1982 und 2004 trugen die Jungsozialisten zu den Wahlsiegen der Sozialisten bei, indem sie die Stimme für die PSOE forderten. Seit ihren Anfängen ist die Sozialistische Jugend eng mit der Geschichte des PSOE und UGT verbunden. Auf dem jüngsten, ausserordentlichen Kongress von Baracaldo, der vom 7. bis 9 April 2006 stattfand, sprachen sich die Teilnehmer dafür aus, international vorzugehen, um eine nachhaltige, gleichmässigere und gerechtere Entwicklung der Welt zu erreichen. Die Briefmarke zeigt den Umriss von zwei Jugendlichen neben dem Stern der Hundertjahrfeier.

Compártelo en tus redes