ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

25 Aniv. de la promulgación de la Ley Orgánica del Tribunal de Cuentas

  • Fecha de emisión: 12/05/2007
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,30 €
  • Tirada: 1.000.000

Am 12. Mai 1982 wurde vom Parlament das verfassungsergänzende Rechnungshofgesetz erlassen. Der Rechnungshof ist das höchste Organ für Rechnungswesen und ökonomisch-finanzielle Kontrolle, abhängig direkt vom Parlament. Zum 25. Jahrestag des verfassungsergänzenden Gesetzes erscheint diese Gedenkbriefmarke.

30520071

In der Fuencarral Strasse, mitten in Madrid, befindet sich der spanische Rechnungshof. Das Gebäude hat eine viereckige Struktur und wird im städtischen Bebauungsplan als “herausragendes Gebäude” geführt. Das Zuständigkeitsgebiet umfasst das gesamte nationale Territorium, ohne dabei die Kontrollorgane der Autonomen Regionen zu beeinträchtigen. In Artikel 1 des Gesetzes heißt es: “Der Rechnungshof ist das höchste Kontrollorgan des staatlichen Rechnungswesens und der ökonomischen Verwaltung des Staates und der öffentlichen Hand … in Übereinstimmung mit diesem Gesetz und der Verfassung.” Das Rechnungshofgesetz besteht aus 49 Artikeln, die detailliert die Kompetenzen und Funktionen dieser unabhängigen, allein dem Gesetz verantwortlichen, Institution darlegen. Aufgabe ist unter anderem “die externe, ständige Kontrolle der finanziellen und wirtschaftlichen Aktivitäten der öffentlichen Hand“, sowie “die Beurteilung der buchhalterischen Verantwortlichkeit der Personen, die mit öffentlichen Mitteln umgehen.” Der historische Ursprung des Rechnungshofes geht auf die Trastámara-Dynastie zurück. Im Jahr 1437, während der Herrschaft Juan II (1406-1454), wurden die ersten Anordnungen für die Contadores Mayores de Cuentas (etw. Hauptrechnungsprüfer) erlassen. Diese Regeln entstanden durch die Schwierigkeiten, die es beim Eintreiben der Abgaben und beim Ordnen der Konten gab. Die Prüfer wurden angewiesen “Prozesse anzustrengen und Schulden durch nicht abgeführte Steuern, oder abgeführte aber nicht verbuchte Steuern, einzutreiben. Auf diese Weise werden sie zu Richtern, die Geldstrafen und andere Sanktionen auferlegen können.” 545 Jahre liegen zwischen den damaligen ersten Anordnungen und dem aktuellen Gesetz. Die Briefmarke zeigt die Hauptfassade des Rechnungshofes, eingerahmt von der Inschrift: “XXV Aniversario 1982-2007 Ley Orgánica Tribunal de Cuentas” (25. Jahrestag 1982-2007 Rechnungshofgesetz).

Compártelo en tus redes