ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

EFEMÉRIDES. Coronación Canónica de María Stma. de la O. Sevilla

  • Fecha de emisión: 16/06/2007
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,30 €
  • Tirada: 1.000.000
  • Dentado: 13 3/4

In der Serie Ephemeriden erscheint eine Briefmarke, die der kanonischen Krönung der Madonna María Santísima de la O gewidmet ist. Die religiöse Zeremonie findet am 16. Juni in Triana, einem Viertel Sevillas, statt.

40620071

Die Krönung der María Santisima de la O stellt eine Anerkennung der Verehrung und Zuneigung dar, die das Volk diesem Marienbild entgegenbringt. Es handelt sich um eine besondere Feier der katholischen Kirche, die der Berühmtheit Rechnung trägt, die diese Madonna unter tausenden von Gläubigen, Laienbruder- und Schwesternschaften, apostolischen Bewegungen und zivilen und kulturellen Vereinigungen, in Sevilla erreicht hat. Die aktuelle Statue der María Santísima de la O wurde 1937 von dem anerkannten Bildhauer Antonio Castillo Lastrucci (Sevilla 1882- 1967) geschaffen, um die während des Bürgerkriegs zerstörte Skulptur zu ersetzen. Es handelt sich um eine Mater Dolorosa mit leicht geneigtem Kopf und ausdruckstarkem Blick aus schwarzen Augen, von denen fünf Tränen aus Kristall herabfallen. Der Mund ist zart und klein, die Lippen sind leicht geöffnet und lassen die obere Zahnreihe erkennen. Die Skulptur lässt sich anziehen, ist ungefähr 1,62 m groß und hat bewegliche Arme. Die Finger sind ausgestreckt, wobei die der rechten Hand leicht gebeugt sind, um das Tuch halten zu können. Die Madonna de la O befindet sich in der Pfarrei Nuestra Señora de la O, in Triana. Der Autor Castillo Lastrucci war einer der berühmtesten Bildhauer der andalusischen Heiligenbildschnitzerei. Er studierte in der Escuela Provincial der Bildenden Künste von Sevilla und er hob sich früh mit seinen Werken ab, mit denen er zahlreiche Preise der Provinzregierung erhielt. Zunächst schuf er Werke, die in der Welt des Stierkampfes angesiedelt waren, eine seiner großen Leidenschaften. Bald ging er jedoch zu religiösen Figuren und Figurengruppen, vor allem für die Karwochenprozessionen, über. Dank des großen Erfolges seiner Skulpturen und der zahlreichen Aufträge der Laienbruderschaften, gründete er 1923 sein eigenes Atelier aus dem Schüler hervorgingen, die heute große Berühmtheit erlangt haben. Castillo Lastrucci schuf mehr als 450 Werke, die in ganz Spanien verteilt sind. Die Briefmarke zeigt das trauernde Gesicht der María Santísima de la O, eine der beliebtesten und meistverehrten Skulpturen der Bürger Sevillas.

Compártelo en tus redes