ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

MODA ESPAÑOLA. BALENCIAGA

  • Fecha de emisión: 18/10/2007
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 49,8 mm. (verticales)
  • Tamaño de la hoja bloque: 105 x 150 mm. (vertical)
  • Valor postal de los sellos: 0,39; 0,42; 0,58 y 0,78 €
  • Tirada: 500.000 hojas bloque
  • Dentado: 13 3/4

Wenn man von Mode spricht, spricht man von Tendenzen, Laufstegen, Modeschauen und Modellen. Dabei ist eine Welt gemeint, in der die großen Couturiers und Modeschöpfer künstlerisch mit neuen Stoffen und Geweben spielen, um die allerneuesten Kleiderstücke zu präsentieren. Correos widmet der Spanischen Mode und insbesondere einem unserer berühmtesten Designer, Cristóbal Balenciaga, eine Blockausgabe, die aus vier Marken besteht.

41020071

Der spanischer Modemacher Cristóbal Balenciaga, (Guetaria, Guipúzcoa 1895 - Valencia 1972), gehörte zu den wichtigsten Modedesignern in der internationalen Mode-Szene. Er fing seine Schneiderlehre in Madrid an und schuf einen neuen Stil nach dem Prinzip “Eleganz im Einfachen“. Seine ersten Schneidersalons eröffnete er in San Sebastián, Madrid und Barcelona. Danach ließ er sich 1937 in Paris nieder, wo er sich schnell in der Haute Couture durch die nüchternde Pracht seiner Abendkleider durchsetzte. In den 50er Jahren schuf er eine neue Linie. Seine Kostüme zeichneten sich durch die engen Oberkörper, die Wespentaillen und die weiten Hüften aus; die Mäntel hatten weder Kragen noch Knöpfe; typisch für seinen Stil waren auch die Kimonoärmel, die Abendkleider und der so genannte Empire-Stil. Seine Designs wurden von Persönlichkeiten getragen wie Königin Fabiola von Belgien, Prinzessin Gracia von Monaco oder die Herzogin von Windsor. Balenciaga sprach sich gegen Massenmode und Prêt-à-Porter aus. Im Jahr 1968 zog er sich aus der Modewelt zurück. Diese Blockausgabe zeigt vier verschiedene Kostüme gedacht für verschiedene Tageszeiten. Auf der 0,39€ Marke ist ein elfenbeinfarbiges Kleid mit Chantilly-Spitze auf transparentem Taft zu sehen. Die Taille ist eingeschnitten und der Rock ist weit. Dieses Stück wurde 1948-1950 in Paris entworfen. Die 0,42€ Marke zeigt ein zweiteiliges Festkleid aus rotem Seiden-Satin. Die Torerojacke mit Kimonoärmel ist mit Pailletten, metallischen Fäden und versilbertem Lamé verziert. Paris 1960. Ein in den 60er Jahren angefertigtes rotes Komplet aus Kleid und Mantel bebildert die 0,58€ Marke. Die 0,78€ Marke zeigt ein gelbes Hemdkleid aus Leinen mit Stehkragen, japanischen Ärmeln und eine Art Faltenrock. Das Kleid schließt mit 11 Knöpfen aus Kunststoff in derselben Farbe. Die hier abgebildeten Kleider stammen aus dem Madrider Kleider-Museum. Das Museum zeigt einen Überblick über die Entwicklung der Kleidung der verschiedenen Völker Spaniens im Laufe der Geschichte.

Compártelo en tus redes