ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

VIDRIERAS. Real Academia Española

  • Fecha de emisión: 14/11/2008
  • Procedimiento de Impresión: Calcografía, Offset y Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, mate, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontal)
  • Tamaño de la hoja bloque: 105,6 x 79,2 mm. (horizontal)
  • Valor postal de los sellos: 2,60 €
  • Tirada: 500.000 hojas bloque
  • Dentado: 13 3/4

Auf der diesjährigen Blockausgabe der Serie Glasfenster ist ein Fenster der Königlich Spanischen Akademie (RAE) zu sehen, das den Titel Redekunst trägt.

31120081

Obwohl die Königlich Spanische Akademie für Sprachforschung bereits 1713 in Madrid gegründet wurde, bezog sie erst am 1. April 1894 das heutige Gebäude, das sich im madrilenischen Viertel Los Jerónimos befindet. Erbaut wurde es auf einem Gelände, das zum Retiro Park gehörte. Das Gebäude der RAE weist neoklassische Züge auf und hat einen rechteckigen Grundriss. Die verwendeten Materialien und Techniken sind vom 18. Jahrhundert inspiriert. Die Hauptfassade ist klassizistisch. Es dominiert ein dorischer Säulengang mit Giebel und Freitreppe. Das der Redekunst gewidmete Glasfenster befindet sich im Festsaal der Akademie, zusammen mit drei weiteren Fenstern mit allegorischen Motiven. Das Fenster ist ein Werk des Künstlers Dragant von Bordeaux und wurde 1893 hergestellt. Die vier Fenster mit den allegorischen Motiven, alle in H Form fabriziert, kosteten Ende des 19. Jahrhunderts 15.000 Peseten. Bezahlt wurde die Rechnung von der RAE und dem damaligen Ministerium für Entwicklung. Das Fenster stellt Polimnia dar, die Muse der Redekunst. Im Hintergrund ist Merkur auf einer Säule zu sehen, der ebenfalls als Gott der Redekunst gilt. Die Figur der Polimnia ist mit Blumen- und Pflanzenmotiven geschmückt. Auf der Tafel wird auf Bruder Luis de Granada hingewiesen, einem Meister der Redekunst. Dieses Glasfenster hat eine wunderschöne Randverzierung mit Sternen und Symbolen. Die Dragant Werkstatt in Bordeaux stellte auch die Glasfenster des Aguirre Palasts in Cartagena her. De esta hoja bloque se realizó una Prueba de color .

Compártelo en tus redes