ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

MODA ESPAÑOLA

  • Fecha de emisión: 23/10/2008
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado con microrelieve
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 49,8 mm. (verticales)
  • Valor postal de los sellos: 0,31 €
  • Tirada: 500.000
  • Dentado: 13 3/4

Die Spanische Mode spielt heutzutage eine wichtige Rolle im internationalen Modemarkt. Paris, London, Mailand und New York verbeugen sich vor den großen spanischen Designer. Die Philatelie möchte auch zur Modeleidenschaft beitragen und gibt einen Block mit vier Briefmarken aus, auf denen vier Kleider der Haute Couture des großen Meisters Pedro Rodriguez zu sehen sind. Pedro Rodriguez (Valencia 1895 - Barcelona 1990), einer der berühmtesten Modemacher des 20. Jhs. auch als Bildhauer der Mode bezeichnet, widmete sein Leben der Kunst der Bekleidung.

61020081

Schon im Kindesalter, machte er seine ersten Schritte in der besten Schneiderei Barcelonas. Einige Jahre später arbeitete er in dem Atelier des renommierten Modemachers Rabaseda, wo er sich in die Damenmode einlernte. 1919 gründete er sein eigenes Atelier zusammen mit seiner Frau, Ana Maria, auch sie professionelle Modemacherin, und begann seine Laufbahn in der Haute Couture. 1924 richtete er sich endgültig im Paseo de Gracia ein und hatte 1929 einen großen Erfolg mit der Präsentation seiner Kollektion im Nationalpalast von Montjuich, die gleichzeitig zur Internationalen Weltaustellung stattfand. Seitdem galt er als wichtigster spanischer Modemeister seiner Zeit. 1937 eröffnete er seinen ersten Salon in San Sebastian und zwei Jahre später in Madrid. Seine Kollektionen erhielten internationale Anerkennung in den besten Modeschauen Europas und Amerikas. Das Grossbürgertum, der Adel und die großen Stars der amerikanischen Filmindustrie besuchten seine Läden mit dem Wunsch, einige seiner eleganten Abendkleider tragen zu dürfen. Das Auftauchen der Bekleidungsindustrie Ende der 60er Jahre, drängte die Haute Couture nach und nach zur Seite und bewirkte den Rückzug mehrerer Modemacher wie Pedro Rodriguez, der sein Atelier 1978 schloss.

Compártelo en tus redes