ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

JUEGOS Y DEPORTES TRADICIONALES

  • Fecha de emisión: 27/10/2008
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontales)
  • Valor postal de los sellos: 0,43 €
  • Tirada: 500.000
  • Dentado: 13 3/4

Die Serie Traditionelle Sportarten und Spiele, die im Laufe des Jahres 2008 mit insgesamt 16 Marken erschienen ist, endet mit einer Blockausgabe chito, la chave und la calva, die alle drei zu den Präzisionswurfspielen zu zählen sind.

71020081

Chito, in Kastilien als tuta oder tarusa bekannt, ist ein hölzerner Zylinder auf den Münzen oder Metallchips gelegt werden und den es im Spiel umzuwerfen gilt. Das Spiel besteht darin eiserne Wurfscheiben, tostón, doblón oder tango genannt, aus 15 bis 20 m Entfernung gegen den Zylinder zu werfen und diesen umzustoßen. Dabei müssen die Münzen oder Metallchips so nahe wie möglich bei der Wurfscheibe liegen bleiben. Das Spielfeld ist rechteckig, eben und ist 22 Meter lang und vier Meter breit. Das Spiel war nach dem Bürgerkrieg, bis in die 60er Jahre, verboten, da es sich um ein beliebtes Wettspiel handelte. Chave oder Schlüssel, wird mit verschiedenen Varianten in Galizien, Asturien und im Norden Leons praktiziert. Das Spiel besteht darin, mit 500 g schweren Scheiben, pellos genannt, auf 20 bis 30 Schritte den im Boden steckenden Schlüssel zu treffen. In manchen Gegenden wird das Spiel leicht abgewandelt. In Ourense hat der 75 cm hohe Schlüssel flügelartige Ausbuchtungen, damit er sich drehen kann, wenn er getroffen wird. In A Coruña wird das Spiel, wegen der Form des Schlüssels, Zungenschlüssel genannt. Hier muss der Schlüssel nicht nur getroffen sondern umgeworfen werden. In El Ferrol hat der Schlüssel einen einzigen Flügel, der getroffen werden muss, damit er eine vollständige Drehung macht. In Asturien werden die Modalitäten llave clásica und llave alterna gespielt. Das Calva oder Morrillo Spiel hat seinen Ursprung bei den Hirten und wird vor allem in Kastilien und Leon gespielt, zum Teil auch in den Provinzen von Madrid und Guadalajara. Für das Spiel benötigt man einerseits die Calva, ein angewinkeltes Stück Holz und andererseits den Morrillo oder Canto, traditionell ein Stein, der heute weitgehend durch ein Metallstück ersetzt wurde. Das Spiel besteht darin mit dem Morrillo aus 10 bis 15 Metern direkt die Calva zu treffen. Die Blockausgabe besteht aus drei Briefmarken und drei Vignetten ohne Frankaturwert, die die Wurftechniken darstellen, zusammen mit den wichtigsten Elementen der Spiele, die Dank des Bewahrungswillens einiger Regionen bis heute lebendig sind.

Compártelo en tus redes