ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

BAILES Y DANZAS POPULARES

  • Fecha de emisión: 27/04/2009
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 49,8 x 33,2 mm. (horizontal)
  • Nº de sellos por hoja bloque: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Valor postal de los sellos: 0,43 €
  • Tirada: 450.000
  • Dentado: 13 1/4
  • Diseño: 13 3/4
  • Tirada bloque: 350.000

Die spanische Post möchte mit Ihrer neuen “Volkstänze“ die Volksmusikstile und regionalen Tänze Spaniens vorstellen. Die ersten Ausgaben dieser Serie werden der populären Tänze “Sevillanas“ und “Isa“ gewidmet.

50420091

Die “Sevillanas“ verdanken Ihren Namen der andalusischen Stadt Sevilla, wo der Tanz entstanden ist. Sie gelten als der bekannteste Gesang und Tanz Andalusiens schlechthin. Andere bekannte Musikstile dieser Region sind der Olé gaditano in Cadiz, der Jaleo in Jerez; die Rondeña in Ronda; die Malagueña in Malaga und die Granadina in Granada. Die traditionellen Sevillanas sind der Kategorie Tanz mit Kastagnetten zuzurechnen. Ihren Ursprung haben sie in den alten kastilischen Seguidillas, die im Laufe der Zeit Flamenco-Züge annahmen und letztendlich zur Entstehung der Sevillanas führten. Üblicherweise werden die Sevillanas paarweise im 3/4-Takt getanzt. Sie können aber auch von zwei Frauen oder in Gruppen getanzt werden. Grundsätzlich werden Serien von vier Coplas, bzw., vier Sevillanas, getanzt und vier Grundbewegungen ausgeführt: die Paseillos, die Pasadas, die Careos und die Remates. Je nach Leitmotiv des Gesangs oder des Ortes spricht man von verschiedenen Sevillanas. Zu den bekanntesten zählen die Boleras, die Rocieras, die Corraleras und die Biblicas. Gitarre, rhythmisches Klatschen und Kastagnetten, letztere in Andalusien auch “Stäbchen” genannt, machen die musikalische Begleitung aus. Die Sevillanas sind überall in Spanien verbreitet. Sie werden auf Festivals, Volksfesten, und in Tanzsaale getanzt und sind insbesondere ein wesentlicher Teil bei zwei der größten Volksfeste Spaniens: die Feria de Abril in Sevilla und die populäre Wallfahrt nach El Rocío.

50420092

Seit den 60er Jahren haben die Sevillanas durch das Auftauchen neuer Sänger und Tänzer, die neue Stile beibrachten, eine Veränderung durchlaufen. Die ursprünglichen Bewegungen von Händen, Armen und Beinen, blieben aber genau so erhalten wie im Original.

Compártelo en tus redes