ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

AÑO SANTO COMPOSTELANO. XACOBEO 2010

  • Fecha de emisión: 13/05/2010
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Autoadhesivo fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,34 €
  • Tirada: Ilimitada
  • Dentado: 13 3/4 (horizontal)

Zum Heiligen Compostelanischen Jahr Xacobeo 2010 erscheint eine Briefmarke, die den Umriss eines Pilgers vor der Kathedrale von Santiago de Compostela zeigt.

30520101

Das Heilige Compostelanische Jahr wurde im 12. Jahrhundert ins Leben gerufen. Es findet statt, wenn der Gedenktag des Apostels Santiago, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt. Die Verehrung des Heiligen begann, als sich die Nachricht verbreitete, dass das angebliche Grab des Apostels in einem römischen Friedhof auf dem Campo Stellae (Sternenfeld) gefunden worden war. Dort entstand eine Kirche und der Ort wurde zum Wallfahrtsort erklärt, an dem man Vergebung und Ablass erhalten konnte. Santiago de Compostela ist, wie Rom und Jerusalem, einer der bedeutendsten heiligen Orte der Christenheit.


 

Während des Mittelalters diente der Jakobsweg als Vermittler der Kulturen, da sich Pilger aus ganz Europa auf der Wallfahrt trafen, die unter anderem neue Architektur- und Kunststile mitbrachten. Entlang des Weges entstanden Städte und Dörfer mit Pilgerhospizen, Klöstern, Kirchen und Gasthöfen, wo die Pilger Unterkunft und medizinische Hilfe sowie etwas Verpflegung erhielten. Ab dem 14. Jahrhundert geriet der Jakobsweg aus verschiedenen Gründen etwas in Vergessenheit


 

Die romanische Kathedrale von Santiago de Compostela, mit lateinischem Kreuz-Grundriss, wurde 1075 begonnen und im 12. Jahrhundert beendet, wobei es zahlreiche Umbauten und Veränderungen in den folgenden Jahrhunderten gab. Im Inneren der Kathedrale befindet sich die Büste des Apostels, die mit Silber und wertvollen Halbedelsteinen bedeckt ist, und die jeder Pilger umarmen oder berühren sollte.

 

Wegen seines kulturellen und künstlerischen Reichtums ist der Jakobsweg von der Unesco zum Welterbe ernannt worden und der Europäische Rat hat den Pilgerweg zum Europäischen Kulturweg erklärt. Seit dem Heiligen Jahr Xacobeo 93 wurde das touristische Potential des Weges weiter ausgeschöpft indem weitere Routen ausgebaut und Pilgergasthöfe rehabilitiert wurden. Des Weiteren wurde die Beschilderung des Jakobsweges verbessert, der jedes Jahr von tausenden Pilgern begangen wird.
 

Compártelo en tus redes