ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

PERSONAJES

  • Fecha de emisión: 08/10/2010
  • Procedimiento de Impresión: Calcografía y Offset
  • Papel: Estucado, engomado, mate, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (verticales)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,34 €
  • Tirada: 315.000 de cada motivo

Im Rahmen der Serie Personajes werden drei spanische Persönlichkeiten für ihr literarisches bzw. humanistisches Werk durch eine Briefmarke geehrt.

31020101

Gonzalo Torrente Ballester (geb. 1910 in El Ferrol, verstorben 1999 in Salamanca) studierte Jura, Philosophie und Geisteswissenschaften und lehrte an verschiedenen Instituten in Galicien, Madrid und Salamanca sowie an der Universität von Albany (USA). Auch war er für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und Radiosender tätig. 1943 veröffentlichte er seinen ersten Roman mit dem Titel Javier Mariño. 1949 unterbrach der äußerst produktive Schriftsteller sein literarisches Schaffen vorerst, bis er es mit der Veröffentlichung der Trilogie Los gozos y las sombras (dt. Licht und Schatten) wieder aufnahm. Sie zählt zu den wichtigsten Werken der spanischen Literatur des 20. Jahrhunderts und besteht aus den Teilen El señor llega (dt. Die Ankunft des Herrn); Donde da la vuelta al aire (dt. Wo der Wind sich dreht) und La Pascua triste (dt. Das Osterfest). Er war Mitglied der Real Academia Española und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den spanischen Nationalpreis für Literatur, den Fürst-von-Asturien-Preis für Literatur, den Cervantes-Preis u. a.

31020102

Francisco Ayala (geb. 1906 in Granada, verstorben 2009 in Madrid) gehört zu den Schriftstellern der Generation von 1927. Er war Professor für Staatsrecht an der Universität von Madrid und zudem arbeitete er für die Zeitschriften Revista de Occidente und La Gaceta Literaria. Nach dem spanischen Bürgerkrieg ging er ins Exil nach Buenos Aires, wo er an der Universität lehrte; später dozierte er auch an der Universität von Puerto Rico sowie in mehreren Städten der USA. In seinem Werk können zwei Phasen unterschieden werden: Die erste vor dem Bürgerkrieg zeichnet sich durch traditionelle Prosa aus, während die zweite Phase nach dem Bürgerkrieg von moralischen Problemen gekennzeichnet ist. Nah am kritischen Realismus gelegen schrieb er vor allem Kurzerzählungen, Romane und Essays. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, wie die Ernennung zum Mitglied der Real Academia Española oder den Cervantes-Preis. Außerdem wurde ihm von mehreren Universitäten die Ehrendoktorwürde verliehen.

31020103

Im Juni 2009 verstarb in Anantapur, einem der ärmsten Gebiete Indiens, Vicente Ferrer. Der spanische Philanthrop war 1920 in Barcelona geboren und wurde Jesuit, um “anderen zu helfen“. 1952 ging er als Missionar nach Indien und begann mit seiner Arbeit für die Ärmsten und Bedürftigsten. 1970 trat er aus dem Orden aus und gründete die Stiftung Vicente Ferrer. Mit Hilfe seiner Mitarbeiter errichtete er Schulen, Krankenhäuser, Brunnen, Staubecken, Saatgutbanken und unzählige Programme für die Erteilung von Mikrokrediten und Hilfsleistungen an Bauern, wodurch auch die Gleichberechtigung von Mann und Frau gefördert wurde. Für seine humanitären Verdienste erhielt er den Fürst-von-Asturien-Preis für Eintracht. Seine Projekte werden fortgesetzt, dank der finanziellen Unterstützung und seines Mitarbeiterteams , das seinen Spuren folgt.

Compártelo en tus redes