ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

Instrumentos musicales. Trompeta

  • Fecha de emisión: 09/04/2010
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Autoadhesivo fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,34 €
  • Tirada: Ilimitada
  • Dentado: 13 3/4

In der Serie Musikinstrumente erscheint eine Briefmarke, die der Trompete, einem Blechblasinstrument, gewidmet ist.

40420101

Die Trompete hat ein tassenförmiges Mundstück mit einem, auf den ersten drei Vierteln der Gesamtlänge zylindrisch geformten, Rohr mit kleinem Durchmesser, das in einem Schalltrichter von mittlerer Größe endet. Die Trompete hat drei Ventile, wobei jedes Ventil die Länge der Röhren und damit den Klang verändert. Das erste Ventil ist mit einer mittellangen Röhre verbunden und senkt die Note um zwei Halbtöne; das zweite Ventil ist mit einer kurzen Röhre verbunden und senkt die Note um einen Halbton; das dritte Ventil ist mit der langen Röhre verbunden und senkt die Note um drei Halbtöne. Mit der Kombination der drei Ventile erreicht man fast die ganze Chromatik, da man bis zu acht verschiedene Rohrlängen herstellen kann.


 

Der Ursprung der Trompete, wie auch der Flöte, geht zurück auf die Geschichte der Menschheit selbst. Wie das Horn, glaubt man, das die Trompete vom Horn des Ochsen abgeleitet wurde, das heute noch als Jagdhorn benutzt wird. Die ersten Trompeten wurden aus Bambusrohr oder anderen hohlen Pflanzenröhren hergestellt, sowie aus Muschelgehäusen. Mit der Entdeckung der Metalle wurden Trompeten aus Bronze oder feinen Eisenplatten hergestellt. Heute bestehen Trompeten aus verschiedenen Metalllegierungen.


 

Die Trompete mit Ventilen wurde erstmals von dem französischen Komponisten Jacques Fromental Halévy 1835 in seiner Oper Die Jüdin verwendet und wird heute für fast alle Musikstile benutzt.

 

Die auf der Briefmarke abgebildete Trompete stammt aus dem 20. Jahrhundert und gehört zur Sammlung des Museo Interactivo de la Música de Málaga (MIMMA).
 

Compártelo en tus redes