ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

ESPACIOS NATURALES DE ESPAÑA

  • Fecha de emisión: 19/07/2010
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 57,6 x 40,9 mm. (horizontales)
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,45 €
  • Tirada: 320.000 de cada motivo
  • Dentado: 13 ¼ (horizontal) y 13 ¾ (vertical)

Die Briefmarkenserie Naturschutzgebiete Spaniens schließt drei Nationalparks ein, die sich im Hinblick auf ihre orografischen Eigenschaften und Ökosysteme grundsätzlich voneinander unterscheiden.

50720101

Der Nationalpark Picos de Europa liegt in den Autonomen Regionen Asturien, Kantabrien und Kastilien-León. Er erstreckt sich über eine Fläche von 64.660 Hektar und umfasst das westliche, das zentrale und das östliche Gebirsmassiv der Picos de Europa. Auf den höchsten Gebirgsspitzen in 2.600 Meter Höhe, zu denen die bekannten Berge Naranjo de Bulnes, Peña Vieja oder Torrecerredo zählen, wachsen ausschließlich Gebüsche, die sich an das kalte Winterklima angepasst haben. Weiter unten erstrecken sich grüne Weiden und auf geringerer Höhe fällt die Vielfalt an Bäumen auf: Birken, Eichen, Kastanienbäume und Buchen. Zu den Tieren des Nationalparks zählen Gemsen, Bären, Wölfe, Rehe, Hirsche und Füchse sowie Steinadler und Gänsegeier. Dieses Gebiet wurde 1995 zum Nationalpark erklärt.

50720102

Der Nationalpark Monfragüe liegt zwichen den Städten Plasencia und Trujillo (Cáceres) und erstreckt sich über eine Fläche von über 18.000 Hektar. Der Park zeichnet sich durch die großen Felsen und Klippen sowie durch die typischen mediterranen Wälder und Hartlaubvegetation aus. An den Nordseiten hat sich ein dichtes Unterholz herangebildet, das aus Erdbeerbäumen, Kornelkirschbäumen und Heidekraut besteht und sich den Lebensraum mit Korkeichen und Zenneichen teilt. An den Südseiten wachsen Steineichen und wilde Olivenbäume zusammen mit Zistrosen, Rosmarin und Schopflavendel. In diesem Nationalpark leben über 250 Wirbeltierarten, von denen der Mönchsgeier, der Schmutzgeier, der Kaiseradler, der Steinadler, der Uhu und der Schwarzstorch hervorzuheben sind. Zu den hier lebenden Säugetierarten zählen Wildschweine, Rehe, Hirsche, Luxe, Genettkatzen und Wildkatzen. Dieses Gebiet wurde 2007 zum Nationalpark erklärt.

50720103

Zwischen den Provinzen Granada und Almería liegt der Nationalpark Sierra Nevada mit einer Fläche von 86.208 Hektar, wobei dieses Gebiet über 70 Gemeinden umfasst. Die Höhenunterschiede, die zwischen 300 und 3.484 Metern liegen, schaffen zahlreiche Ökosysteme in den hohen Gebirgen, den Wäldern und den Uferlandschaften. In den höheren Ebenen leben Pflanzenarten, die es nur in diesen Bergen gibt. Je tiefer man kommt, sieht man Wacholder- und Ginsterbüsche. An den Bergabhängen wachsen Waldeichen, Kiefern, Steineichen und Sadebäume. Zu den Greifvögeln zählen Steinadler, Uhus und Habichtadler. Von den hier lebenden Säugetierarten sind der Iberiensteinbock, der Dachs, der Fuchs und die Wildkatze besonders zu erwähnen. An den Flussufern leben zahlreiche Vogel-, Reptilien- und Amphibienarten. Dieses Gebiet wurde 1999 zum Nationalpark erklärt.

Compártelo en tus redes