ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

FAROS 2010

  • Fecha de emisión: 20/09/2010
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado engomado fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (verticales)
  • Tamaño de la hoja bloque: 115,2 x 105,8 mm. (horizontal)
  • Valor postal de los sellos: 0,64 €
  • Tirada: 300.000 hojas
  • Dentado: 13 ¼ (horizontal) y 13 ¾ (vertical)

Im Rahmen der Serie Leuchttürme werden sechs Briefmarken mit Reproduktion der folgenden Leuchttürme ausgegeben: der von Avilés in Asturien; der von Punta Cumplida auf der Insel La Palma; der von San Cibrao in Lugo; der von Punta de La Polacra in Almería; der von Ciutadella auf der Insel Menorca; und der von Huertas in Alicante. Auf allen Briefmarken dieses Kleinbogens erscheinen die Türme und Gebäude der Leuchttürme.

50920101

Der Leuchtturm von Avilés, ebenfalls bekannt als der von San Juan, befindet sich an der östlichen Seite der Flussmündung von Avilés, in der Ortschaft San Juan de Nieva. Er wurde 1863 in Betrieb genommen und 1927 erfolgte die Umstellung auf den elektrischen Betrieb. Der pyramidenstumpfförmige Turm ist ein Anbau zu einem Nebengebäude. Die Turmspitze befindet sich 40 m über dem Meeresspiegel und seine Höhe vom Unterbau bis zur Spitze ist ca. 15 m. Die Reichweite seines Lichtstrahls liegt bei 20 Seemeilen.


 

Der Leuchtturm Punta Cumplida befindet sich am nördlichsten Ende der Insel La Palma, in der Gemeinde Barlovento. Er wurde am 1. April 1867 in Betrieb gesetzt. Der Turm ist zylinderförmig und besteht aus Quadersteinen. Er hat eine Höhe von 33 m und die Kuppel einen Durchmesser von 7 m.


 

Der Leuchtturm von San Cibrao befindet sich in Cervo, nördlich von der spanischen Landesprovinz Lugo. Er wurde 1864 gebaut und besteht aus einem kegelförmigen Granitturm. Die Turmspitze befindet sich 37 m über dem Meeresspiegel und 8,80 m über dem Boden. Die Reichweite seines Lichtstrahls liegt bei 9 Seemeilen und dieser ist weiß und fix. Neben diesem Leuchtturm wurde 1979 ein weiterer gebaut. Dieser ist weiß mit einem schwarzen Streifen, verfügt über Stromversorgung und hat eine Höhe von 14 m.


 

Der Leuchtturm von Punta La Polacra in Níjar (Almería) befindet sich auf einem Wartturm aus dem 18. Jahrhundert, dem Torre de los Lobos, der als Sockel dient. Er wurde 1991 gebaut und hat eine Höhe von 14 m. Die Reichweite liegt bei 14 Seemeilen.


 

Der Leuchtturm von Ciutadella befindet sich auf der Insel Menorca. Der Turm ist weiß mit schwarzen Streifen und besitzt ein Nebengebäude. Die Lichtquelle ist auf einer Höhe von 21 m und der Träger besitzt eine Höhe von 13 m. Die Reichweite bei Nacht liegt bei 14 Seemeilen.


 

Der Leuchtturm Cabo de Huertas in Alicante ist seit 1856 in Betrieb und liegt zwischen den Ortsteilen La Albufereta und Playa de San Juan. Er besteht aus einem weißen kreisförmigen Turm und drei aufeinandergesetzten Baukörpern, an dessen höchstem Punkt sich die Lichtquelle des Leuchtturms befindet.

Compártelo en tus redes