ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

EFEMÉRIDES. 100 años de la Gran Vía de Madrid

  • Fecha de emisión: 21/04/2010
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,34 €
  • Tirada: 320.000
  • Dentado: 13 1/4 (horizontal) 13 3/4 (vertical)

Die Madrider Gran Vía ist eine der wichtigsten Strassen der Stadt, sowohl städtebaulich als auch gesellschaftlich, wirtschaftlich und kulturell. Die Bauten zu dieser emblematischen Pulsader Madrids wurden von König Alfons XIII am 4 April 1910 offiziell eröffnet.

90420101

Seit Beginn des 19. Jahrhunderts dachte man an den Bau einer Strasse, die den Nordwesten der Stadt mit dem Zentrum verbinden würde. 1861 plante die Stadtverwaltung erstmals eine Verbindung, die es ermöglichte die viel benutzte Puerta del Sol zu umgehen. Das Projekt sah die Schaffung von neuen städtischen Räumen und repräsentativen Gebäuden vor. 1886 wurde schließlich das Umbau-Projekt Carlos Velascos angenommen und es wurden die ersten Enteignungen durchgeführt. Verschiedene Schwierigkeiten verhinderten das Vorhaben jedoch. 1895 bekam das Projekt durch das Gesetz zur Sanierung, Umbau und Erweiterung einen neuen Impuls und die Bauten wurde zum Gegenstand öffentlichen Interesses erklärt. Drei Jahre später beauftragte der Bürgermeister Madrids, der Graf von Romanones, die städtischen Architekten José López Sallaberry und Francisco Andrés Octavio mit dem Projekt. Die Annahme des endgültigen Entwurfs, der die heutigen drei Abschnitte vorsah, geschah 1904. Mit dem ersten Abschnitt wurde 1910 begonnen, der Dritte wurde Ende der 1920er Jahre beendet, wobei einige Gebäude aus späteren Jahrzehnten stammen.


 

Die Gran Vía wurde im Laufe der Zeit zu einer Einkaufs- und Vergnügungsstrasse und zum Treffpunkt von Einheimischen, sowie Besuchern. An der Gran Vía befinden sich Kaufhäuser, Geschäfte, Luxushotels, Cafés, Kinos und Theater. Einige der emblematischsten Gebäude Madrids stehen ebenfalls an der Gran Vía: Metrópolis, Grassy, La Estrella, Círculo de la Unión Mercantil e Industrial, Casa Matesanz, Telefónica, Madrid-París, Palacio de la Música, Palacio de la Prensa, Capitol oder Coliseum, unter anderen.


 

Die Briefmarke zeigt eine stilisierte Sicht auf einen der beliebtesten Abschnitte der Gran Vía.

Compártelo en tus redes