ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

BIODIVERSIDAD Y OCEANOGRAFÍA

  • Fecha de emisión: 20/01/2011
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Autoadhesivo fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontal)
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,50 €
  • Tirada: Ilimitada

Mit dieser Briefmarkenserie wird die Bedeutung, die sowohl der Meereskunde (Wissenschaft, die sich mit der Forschung der Meere, den Meeresphänomenen sowie mit der Meeresfauna- und flora befasst) als auch der Biodiversität (Vielfalt der biologischen Arten innerhalb eines Lebensraumes) in der heutigen Gesellschaft gebühren, unterstrichen. Aus diesem Grund hat die UNO das Jahr 2010 zum „Internationalen Jahr der Biodiversität“ erklärt. Daraufhin hat der WPV (Weltpostverein) die Postbehörden der ganzen Welt dazu aufgefordert, Briefmarken zu Ehren dieses Ereignisses auszugeben.

50120111

Unter der Leitung des „Obersten Rates für wissenschaftliche Forschung in Spanien“ (CSIC) wurde die Weltumsegelungsexpedition Malaspina 2010 gestartet. Dieses interdisziplinäre Projekt verfolgt ein doppeltes Ziel: „die Einwirkung des globalen Wandels auf die Meere einzuschätzen und das noch so unbekannte Ökosystem der Tiefsee zu erforschen." Sieben Monate lang wird die Expedition die Welt an Bord des Meeresforschungsschiffes „Hespérides“ der Armada Española bzw. der spanischen Kriegsmarine umsegeln. An der Expedition nimmt ebenfalls das Meeresforschungsschiff „Sarmiento de Gamboa“ für die Seereise von Las Palmas nach Santo Domingo teil. Im Projekt werden 250 Forscher aus 19 spanischen Institutionen tätig sein. Zu diesen zählen u. a. die Königliche Sternwarte der spanischen Kriegsmarine (Real Observatorio Astronómico de la Armada), das Schiffmuseum (Museo Naval) und das Hydrografische Institut der Marine (Instituto Hidrográfico de la Marina). Im Projekt werden Untersuchungen an 350 verschiedenen Meeresstationen bis in 5.000 Metern Tiefe vorgenommen werden, wobei tausende Luft- Wasser- und Plaktonproben gesammelt werden.

Die Expedition trägt den Namen des spanischen Seefahrers italienischen Ursprungs, Alessandro Malaspina, der Ende des 18. Jahrhunderts die erste große spanische Forschungsexpedition leitete.

Alessandro Malaspina (Mulazzo 1754 - Pontremoli 1810) trat 1774 der Spanischen Königlichen Marine bei und nahm ebenfalls an Handlungen gegen die Briten teil. Er wurde 1780 zum Schiffsleutnant ernannt und begann so mit den Forschungsreisen. Mit seinem Schiffsgenossen, J. Bustamante y Guerra, tätigte er zwischen 1789 und 1794 die bekannte politische und wissenschaftliche Forschungsexpedition Malaspina, an der Naturforscher, Wissenschaftler und Kartografen teilnahmen. Bei seiner Rückkehr nach Spanien legte er einen Bericht vor, in dem er kritische Beobachtungen über die spanischen Kolonien machte.

Die Briefmarke wurde vom Atelier Jesús Sánchez entworfen und zeigt eine Landschaft mit Himmel und Meer. Im Meer sieht man das Schiff „Hespéride“ und im Wasser sieht man das Spiegelbild der Korvette „Atrevida“, die die erste von Malaspina geleitete Expedition begleitete. In einer der Ecken der Briefmarke ist ein Glasgefäß zu sehen, das die wissenschaftliche Bedeutung der Expedition versinnbildlicht.

Compártelo en tus redes