ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

150 ANIVERSARIO LEY DEL NOTARIADO

  • Fecha de emisión: 28/05/2012
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 40,9 x 28,8 mm. (horizontal)
  • Valor postal de los sellos: 0,85 €
  • Tirada: 300.000 sellos
  • Dentado: 13 ¾

Am 28. Mai 1862 wurde mit der Unterschrift von Königin Isabel II. das spanische Notargesetz verkündet, durch das die zu diesem Zeitpunkt gültige Regelung vereinheitlicht wurde. Zur Erinnerung an dieses Ereignis erfolgt die Ausgabe einer Briefmarke, auf der das offizielle Logo der 150. Jahresfeier (1862-2012) erscheint.

20520121

Artikel 1 dieses Gesetzes besagt: “Der Notar ist der Beamte des öffentlichen Dienstes, der gemäß den Gesetzen dazu befugt ist, Verträge und weitere außergerichtliche Rechtsgeschäfte zu beurkunden.“ Somit wurde die öffentliche Figur des Notars offiziell gegründet. Dieser erfüllt eine doppelte Aufgabe - einerseits als Rechtskundiger, andererseits als Staatsbeamter.

Das Amt erlangt man mittels einer Aufnahmeprüfung und es zeugt für die Legitimation und Sicherheit sowohl für Privatpersonen als auch für den Staat. Notare arbeiten in einer Wettbewerbswirtschaft und zu ihren Aufgaben zählt die öffentliche Beurkundung, um die höchstmögliche Rechtssicherheit zu gewährleisten. Ihnen obliegt die Erstellung der erforderlichen Dokumente u. a. für Testamente, Eheverträge, Kaufgeschäfte, Hypothekendarlehen, Gesellschaftsgründungen und Erbscheine.

In Spanien gibt es Notare im ganzen Land einschließlich in kleinen Ortschaften, um den Beurkundungsdienst der ganzen Gesellschaft gewährleisten zu können. Die Notare Spaniens sind in Notarkammern aufgeteilt, die sie bei ihren Aufgaben unterstützen und ihre Tätigkeiten überwachen. Rangmäßig hängen sie von der spanischen Generaldirektion für Register und Notariate (DGRN) ab. An der Spitze befindet sich der Minister für Justiz als Obernotar des Königreiches.

Der Ursprung der Notartätigkeit lässt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in den alten ägyptischen Schreibern und den römischen Tabelliones ergründen. In Spanien bestehen Hinweise in den verschiedenen Gesetzessammlungen aus dem Mittelalter, wie z. B. in der Gesetzessammlung der Westgoten, der Gesetzessammlung Alfons X. des Weisen von 1255 und der kastilischen Gesetzessammlung von 1348 Alfons X. des Weisen, in denen die Voraussetzungen für die Ausübung dieses Amtes festgelegt wurden.

Im heutzutage gültigen spanischen Notargesetz von 1862 gilt die Figur des Notars als Symbol zur Gewährleistung der Freiheit der Personen und der Eigentumsgarantie zwischen Privatpersonen und Staatsgewalten. Seit dem Ursprung dieser Figur ist der Notar ein notwendiger Bestandteil in den demokratischen Gesellschaften sowie in den Marktwirtschaftsgesellschaften und gilt als hoch angesehener Beruf.

Compártelo en tus redes