ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

PENDONES DE LEON

  • Fecha de emisión: 12/06/2012
  • Procedimiento de Impresión: Huecograbado
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 57,6 x 40,9 mm (horizontal)
  • Efectos en pliego: 25
  • Valor postal de los sellos: 0,85 €
  • Tirada: 300.000
  • Dentado: 13 ¼ (horizontal) y 13 ¾ (vertical)

In Erinnerung an die Wahrzeichen des alten Königreiches von León erfolgt die Ausgabe einer Briefmarke zu Ehren der Pendones de León bzw. der Standarten von León. Auf dem Bild erscheinen vier, an langen Masten gehisste Fahnen, die im Wind wehen.

20620121

Der Ursprung dieser Pendones liegt im Mittelalter. Es handelte sich um Standarten bzw. Kriegsfahnen, die von den Feudalherren und ihren Wehrdiensten als Erkennungszeichen verwendet wurden. In den Kriegen im Mittelalter gab es keine geregelten Kriegsheere: Die Könige und Adligen versammelten ihre Truppen mit bewaffneten Männern, die in ihrem Dienst standen, welche an den Standarten und den heraldischen Farben erkannt werden konnten. Diese Fahnen wurden aus Wolle, Stoff oder Seidendamast hergestellt und hatten verschiedene Größen. Sie endeten mit einer oder mehreren Spitzen, wobei die untere kürzer als die obere war, damit sie nicht auf dem Boden schleifte. Sie wurden an einem bis zu 13 Meter langen Stock oder Mast befestigt und das Gesamtgewicht konnte bis zu 35 kg betragen. Zu den verschiedenen Standarten zählten: der Pendón caballeril bzw. die ‚Ritterstandarte‘, die als Insigne von den Herren mit mehr als 10 und weniger als 50 Rittern verwendet wurde; der Pendón de Castilla o Morado bzw. die ‚Kastilische oder Dunkelviolette Standarte’, als königliches Erkennungszeichen; und der Pendón Posadero bzw. die ‚Raststandarte‘, die an den Raststellen der Kriegsheere aufgestellt wurde und angab, dass unter dem Befehl des Herren mehr als 50 und weniger als 100 Ritter standen.

Im Laufe der Zeit gingen die Standarten in den Gebrauch der Gesellschaft und der Kirchengemeinschaft über, und wurden so von der Kirche und den religiösen Brüderschaften bei christlichen Festen und Prozessionen verwendet. Im oberen Teil wurde ein Kreuz angebracht.

Bei den Pendones de León fällt vor allem die Farbenvielfalt auf. So steht z. B. das Karmesinrot für das Reich von León und erscheint auf dem Wappen und der Königlichen Standarte; Grün ist die Farbe des Islams und steht für die spanische Rückeroberung; Dunkelviolett wird in der Völkerkunde mit dem Comuneros-Aufstand und den Bräuchen der Karwoche in Zusammenhang gebracht; Blau steht für die Unbefleckte Empfängnis – ebenfalls wird behauptet, dass die Garnisonflagge von León von 1596 die Farben Blau, Rot und Weiß trug. Die Farben Weiß, Gelb und Cremefarben werden in der Regel als Friedenszeichen während des Krieges und beim Sakramentenkult verwendet.

In den letzten Jahren befassen sich verschiedene Organisationen mit der Studie, Wiedererlangung, Erhaltung und Verbreitung der geschichtlichen Standarten, die einen wesentlichen Teil der Kultur des alten Königreiches von León bilden.

Compártelo en tus redes