ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

CATEDRALES. CATEDRAL DE BARCELONA

  • Fecha de emisión: 09/10/2012
  • Procedimiento de Impresión: Calcografía y Offset
  • Papel: Estucado, engomado, mate, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm (vertical)
  • Tamaño de la hoja bloque: 79,2 x 105,6 mm (vertical)
  • Valor postal de los sellos: 2,90 €
  • Tirada: 280.000 hojas bloque
  • Dentado: 13 ¾
  • Tirada bloque: 280.000 hojas bloque

Ende des 13. Jahrhunderts verzeichnete die Stadt Barcelona solch ein kommerzielles und künstlerisches Wachstum, dass es erforderlich wurde, die kleine romanische Kathedrale durch eine prächtigere und größere zu ersetzen. Ziel war es, den kleinen Tempel, der seinerseits auf einer westgotischen Kirche errichtet worden war, zu vergrößern. In diesem wurde weiterhin Gottesdienst gehalten, während er stufenweise abgetragen wurde. Daher behielt die neue Kathedrale die ursprüngliche Achse bei.

21020121

Die Kathedrale von Barcelona wurde zu Ehren der Heiligen Eulalia und des Heiligen Kreuzes errichtet. Der Bau begann im Jahr 1298 unter der Herrschaft des Königs Jakobs II. und dem Amt des Bischofs Bernardo Pelegrí und endete im 15. Jahrhundert. Sie wurde im gotisch-katalanischen Stil errichtet, wenn auch die aktuelle Fassade im neugotischen Stil auf Anfang des 20. Jahrhunderts datiert wird. Die Kathedrale verfügt über einen kreuzförmigen Grundriss mit drei, fast gleich hohen Kirchenschiffen, wobei das mittlere doppelt so breit ist wie die seitlichen. Die Flügel des Kreuzschiffes sind kaum wahrnehmbar. Sie treffen – hinter dem Altarraum – am Chorumgang zusammen und bilden einen halbkreisförmigen Bogen, in dem sich neun Kapellen mit gotischen Spitzbögen befinden. Entlang der Seitenschiffe befinden sich weitere 17 Kapellen mit überhöhten Spitzbögen an den Eingängen.

Der im Jahr 1337 errichtete Hauptaltar ist aus Marmor und wird von zwei Kapitellen des westgotischen Tempels aus dem 6. Jahrhundert getragen. An der Hinterseite des Altars befindet sich eine Abbildung des Festes der Kreuzeserhöhung, umgeben von sechs Engeln, ein Werk des Bildhauers Federico Marés aus dem Jahr 1976.

Unterhalb des Altarraumes befindet sich die Gruft, in der die Reliquien der Heiligen Eulalia bzw. der Schutzheiligen der Stadt aufbewahrt sind. Seit Anfang des 14. Jahrhunderts ist der Altarraum mit einem sehr flachen Kreuzgewölbe bedeckt.

Als Anbau zur Kathedrale trifft man auf einen zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert gebauten gotischen Klostergang. In einer Ecke befindet sich ein kleiner Tempel mit einem Brunnen mit Szenen zu Ehren des Kampfes des Heiligen Georgs mit dem Drachen. An den schlanken und zugleich prächtigen Bögen sind Szenen aus dem Alten und dem Neuen Testament dargestellt.

Die Fassade der Kathedrale konnte erst Anfang des 20. Jahrhunderts fertig gestellt werden. Sie wurde von den Architekten Joseph Oriol Mestres und August Font i Carreras im neugotischen Stil erbaut, wobei ihnen Malereien aus dem 15. Jahrhundert als Inspiration dienten.

Auf dem Briefmarkenblock erscheint die neugotische Fassade der Kathedrale und auf der Briefmarke der Haupteingang.

Compártelo en tus redes