ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

CATEDRALES. Catedral de Burgos

  • Fecha de emisión: 16/03/2012
  • Procedimiento de Impresión: Calcografía y Offset
  • Papel: Estucado, engomado, mate, fosforescente
  • Tamaño del sello: 104,5 x 150 mm. (vertical)
  • Tamaño de la hoja bloque: 104,5 x 150 mm
  • Valor postal de los sellos: 2 €
  • Tirada: 280.000 hojas bloque
  • Dentado: 13 ½ circular

Eines der schönsten und bedeutendsten Gebäude der Gotik ist die Kathedrale in Burgos (Catedral de Burgos). Aus diesem Grund gibt das spanische Postamt Correos einen Block im Rahmen der Briefmarkenserie Kathedralen über diesen außerordentlichen Gebäudekomplex aus.

40320122

Dieser wunderschöne Tempel wurde - wie die meisten seiner Art – über mehrere Jahrhunderte gebaut. Der Bau der Kathedrale begann im Jahr 1221 auf Befehl des Königs Ferdinand der III. genannt der Heilige, während Don Mauricio Bischof war, und die Weihe fand im Jahr 1260 statt. Die Bauarbeiten zogen sich bis zum Jahr 1765 hin. Im Laufe der Zeit kamen zum ursprünglichen Gebäude (das über drei Schiffe, einen Chorumgang, ein Querschiff, eine Sakristei und 19 Kapellen verfügt) weitere Bauten wie z. B. der Klostergang hinzu. Im 15. Jahrhundert errichtete Johannes von Köln auf Befehl des Bischofs Alonso de Cartagena die feinen Turmspitzen, welche die Türme der Hauptfassade krönen, und Endes desselben Jahrhunderts baute Simon von Köln für den Konnetabel von Kastilien, Herrn Pedro Fernández de Velasco, die sogenannte Konnetabelkapelle. Das Retabel des Altarraumes, in dem vor allem die Figur der Großen Heiligen Maria hervorragt, wurde im Renaissancestil errichtet.

Im 16. Jahrhundert wurden die Schiffskuppel und die prächtige Goldene Treppe errichtet. Hierbei handelt es sich um ein Kunstwerk von Diego de Siloé, der sich für dieses Werk von der italienischen Renaissance inspirierte. Die Kapelle der Heiligen Thekla stammt aus dem 18. Jahrhundert und fällt wegen ihrer barocken Dekoration auf. Am Bau der Kathedrale waren zahlreiche Architekten beteiligt u. a. der sogenannte Maestro Enrique, Pedro Sánchez, Johan Pérez, Juan Vallejo und Franz von Köln. Ebenfalls beteiligt waren Bildhauer wie Gil und Diego de Siloé, Maler wie Alonso de Sedano und Glasarbeiter wie Arnao de Flandes. Andere erwähnenswerte Kapellen sind u. a. die Kapelle der Presentación (Mariä Opferung), die Reliquienkapelle, die Jakobuskapelle und die Kapelle der Visitación (Mariä Heimsuchung). An der Außenseite sind vor allem die zwei wunderschönen Türme an der Hauptfassade hervorzuheben. Ebenfalls erwähnenswert sind die Puerta Real oder Puerta del Perdón (bzw. Königliche Tür oder Tür der Vergebung), die prächtige Rosette und die Steinfigurengalerie der acht Könige von Kastilien, über denen das Abbild der Heiligen Maria erscheint. Ebenfalls an der Außenseite sind zu erwähnen das Sarmental-Portal aus dem 13. Jahrhundert, das gotische Coronería-Portal (auch Apostelportal genannt) und das im Jahr 1516 vom Architekten Franz von Köln erbaute Pellejería-Portal.

Wegen ihrer Prächtigkeit wurde die Kathedrale von Burgos 1984 zum Welterbe erklärt.

 

Compártelo en tus redes