ENVIAR ONLINE

Envía documentos desde cualquier dispositivo y desde cualquier lugar con la misma validez legal.

Burofax

Enviar documentos de forma urgente y segura

Enviar Burofax Online

Carta

Envía una carta digital, ordinaria o certificada

Enviar Carta Digital

Tarjeta Postal

Enviar postales digitales a través de internet

Enviar Postal Digital

PREPARAR ENVIOS

Imprime tus etiquetas y paga tus envíos antes de ir a tu oficina de Correos

Paq Premium

Entrega en 24/48 horas, según origen destino

Preparar Paq Premium

Carta Certificada

Garantiza la recepción mediante firma

Prepara tu Carta certificada nacional

Notificaciones Administrativas

Servicio indicado para comunicaciones legales

Prepara las Notificaciones

PODEMOS AYUDARTE

Emisiones

Emisión

PERSONAJES. ANTONIO MINGOTE

  • Fecha de emisión: 30/05/2012
  • Procedimiento de Impresión: Offset
  • Papel: Estucado, engomado, fosforescente
  • Tamaño del sello: 28,8 x 40,9 mm. (vertical)
  • Efectos en pliego: 50
  • Valor postal de los sellos: 0,36 €
  • Tirada: 300.000 sellos
  • Dentado: 13 ¾

Zeichner, Schriftsteller, Journalist und Akademiker der spanischen Sprache - Antonio Mingote, Honorarpostmann der spanischen Postbehörde Correos, ist die Persönlichkeit, die auf dieser Briefmarke zu Ehren dieses großen Humormeisters erscheint.

40520121

Ángel Antonio Mingote Barrachina wird 1919 in Sitges (Barcelona) geboren und stirbt im Jahr 2012 in Madrid. Er verbringt seine Kindheit in Daroca, Calatayud und Teruel. Im Spanischen Bürgerkrieg meldet er sich mit nur 17 Jahren als Soldat. Als der Frieden einkehrt, belegt er zwei Kurse in Philosophie und Geisteswissenschaften an der Universität von Zaragoza und wird an der Akademie für Infanterie in Guadalajara aufgenommen.

Er zieht im Jahr 1944 nach Madrid und beginnt zwei Jahre später seine Karriere als Humorzeichner bei der Zeitschrift La Codorniz unter der Leitung seines Freundes und Herausgeber der Zeitschrift Álvaro de Laiglesia. In dieser Wochenzeitung zeigt er den Lesern mit seinen humorvollen Zeichnungen die gesellschaftliche Realität der Epoche und macht zugleich die herrschende Spießigkeit und Antiquiertheit lächerlich. Im Jahr 1948 veröffentlicht er seinen ersten Roman: Las palmeras de cartón (‚Palmen aus Pappe‘). Er liebt gesellige Gesprächsrunden und Kaffeetreffen und verbringt daher lange Stunden mit seinen Freunden, Gedankengängen und Zeichnungen auf einem Stück Papier.

Im Jahr 1953 fängt er bei der Tageszeitung ABC an, wo er bis zu seinem Tode – mit der täglichen Veröffentlichung von einem Witz – arbeitet. In seinen Comicstreifen – mit Szenen, Figuren und Botschaften voller Bedeutung – nimmt Mingote es mit allen Gesellschaftsschichten auf und sucht die wunden Punkte der derzeitigen Realität. Insgesamt hinterließ er für diese Zeitung über 24.000 Zeichnungen.

Im Jahr 1955 übernimmt er die Herausgabe der Humorzeitschrift Don José, in der die ersten Veröffentlichungen von heutzutage bekannten Schriftstellern und Zeichnern erscheinen. Im Jahr 1974 schreibt er die Musikkomödie El oso y el madroño (‚Der Bär und der Erdbeerbaum') und im darauffolgenden Jahr bereitet er die TV-Serie Ese señor de negro (‚Dieser Herr in Schwarz‘) vor. Die Jahre verstreichen und Mingote hört nicht auf, zu arbeiten. Er schreibt Filmdrehbücher, veröffentlicht einen neuen Roman, arbeitet mit Radiosendern zusammen, fertigt Wandmalereien an usw. Im Jahr 1987 wird er zum Mitglied der Spanischen Königlichen Akademie benannt und erhält zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeit. Im Jahr 2011 erteilt ihm der spanische König Juan Carlos I den Adelstitel Marquis von Daroca.

Im Jahr 1998 und im Auftrag von Correos entwirft er die Serie Correspondencia Epistolar Escolar (‚Schüler- und Studentenbriefe‘), die aus 24 Briefmarken besteht und auf der Szenen des unvergänglichen Literaturwerkes Don Quijote von La Mancha erscheinen. Aus diesem Grund wurde er in diesem Jahr zum Honorarpostmann Spaniens ernannt.

Compártelo en tus redes